Reinickendorf

Bezirksrat Uwe Brockhausen besucht das KarriereMobil der Handwerkskammer Berlin

Bezirksrat Uwe Brockhausen besucht das KarriereMobil der Handwerkskammer Berlin

Pressemitteilung Nr. 9872 vom 14.09.2021


Vergrößerung: Uwe Brockhausen (Bezirksrat) (links) und William Pethe (Teamleiter Berufsorientierung und Vermittlung der Handwerkskammer Berlin)

Uwe Brockhausen (Bezirksrat) (links) und William Pethe (Teamleiter Berufsorientierung und Vermittlung der Handwerkskammer Berlin)

Bild: BA Reinickendorf

Landrat Uwe Brockhausen (SPD) besuchte das Berufsmobil der Handwerkskammer Berlin am Kurt-Schumacher-Platz und informierte sich in einem Gespräch über die Ausbildungssituation im Handwerk.

Die Handwerkskammer Berlin nutzt das KarriereMobil zur direkten Ansprache junger Menschen, um die Ausbildung im Handwerk zu fördern. Im Handwerk sind leider noch viele Lehrstellen vakant, obwohl einige Schulabgänger noch auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz sind. Das Karrieremobil soll dabei helfen, potentiellen Bewerbern die Möglichkeiten und Chancen für die vielfältigen Ausbildungsberufe im Handwerk aufzuzeigen und dadurch vakante Lehrstellen mit geeigneten Kandidaten zu besetzen.

„Der Fachkräftemangel im Handwerk zeigt, dass wir mehr junge Menschen für eine Ausbildung im Handwerk begeistern müssen. Das Karrieremobil der Handwerkskammer Berlin ist daher eine tolle Idee, um Interessenten und Ausbildungsbetriebe zusammenzubringen“, sagt Uwe Brockhausen. „Eine Lehre im Handwerk ist attraktiv und bietet Zukunftschancen, mit denen sich alle Ausbildungsinteressierten auseinandersetzen sollten.“

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.hwk-berlin.de/karrieremobil..

    .

Inspiriert von Berliner Pressemitteilung.

Kommentar verfassen

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.