Charlottenburg-Wilmersdorf

Bezirksbürgermeisterin Kirstin Bauch zum Antikriegstag 2022: "Wieviel ist uns unsere Freiheit wert?"

In Deutschland wird am 1. September 2022 der Antikriegstag begangen. Er erinnert an den Beginn des Zweiten Weltkrieges mit dem Angriff der deutschen Wehrmacht auf Polen am 1. September 1939. Die Initiative für diesen Gedenktag ging vom Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB) aus, der erstmals am 1. September 1957 unter dem Motto “Nie wieder Krieg” zu Aktionen aufrief.

Bezirksbürgermeisterin Kirstin Bauch:

Wie nahe Krieg wieder an uns heranrücken könnte, haben die meisten von uns wohl nicht erwartet. Wir hatten geglaubt, dass die Spuren der beiden schrecklichen Weltkriege sich tief ins das kollektive Bewusstsein der Menschen in Mitteleuropa eingegraben hätten. Das Motto “Nie wieder Krieg” erscheint heute fast ein wenig naiv. Zu sehr klafft dieser Wunsch mit der Realität auseinander, die uns mit der Nachricht des Überfalls Russlands auf die Ukraine ereilt hat. Egal für wie pazifistisch und friedfertig wir uns halten. Die Panzer, Raketen und Gewehre in vielen Gebieten der Ukraine sprechen eine andere Sprache. Wir uns positionieren und uns heute wieder eindringlich fragen, wieviel ist uns unsere Freiheit wert?

Im Auftrag
Brühl

Inspiriert von Berliner Pressemitteilung.
Mehr Informationen zum berliner Stadtteil Charlottenburg-Wilmersdorf finden Sie auf www.charlottenburg-wilmersdorf.de.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.