Lichtenberg

Bezirksamt Lichtenberg vergibt Integrationspreis 2022

Pressemitteilung vom 05.08.2022

Im Jahr 2022 möchte das Bezirksamt Lichtenberg seinen jährlich zu vergebenden Integrationspreis an Personen, Initiativen oder Vereine verleihen, die sich auf den Weg gemacht haben, sich zu organisieren und zu beteiligen. Unter Leitung des Bezirksbürgermeisters Michael Grunst wählt eine Jury unter den eingegangenen Vorschlägen geeignete Preisträger unter Berücksichtigung des vorgegebenen Themas: „Integration durch community building“ aus.

Die Preisträger:innen erhalten in Anerkennung ihrer Leistung eine Geldprämie in Höhe von 500 Euro und eine Ehrenurkunde. Die Verleihung findet in der Feierstunde des Bezirksamtes zum Tag der deutschen Einheit am 3. Oktober 2022 im Kulturhaus Karlshorst statt.

Bezirksbürgermeister Michael Grunst (Die Linke): „Immer mehr Menschen ziehen aus ganz unterschiedlichen Beweggründen nach Lichtenberg. Das stellt eine große Bereicherung für unseren weltoffenen Bezirk dar, birgt allerdings auch Herausforderungen. Bei deren Bewältigung unterstützen zahlreichen Initiativen, Vereine und natürlich Menschen, die das Ankommen und Bleiben in Lichtenberg einfacher und lebenswert machen. Der Integrationspreis zeichnet genau dieses Engagement aus.“

In den Jahren zwischen 2015 bis Ende 2019 stieg der Zahl der Einwohnerschaft von Lichtenberg mit Migrationshintergrund von 54 832 auf 89 938 an. Nicht nur Kriegsflüchtlinge aus Syrien, Afghanistan oder Ukraine leben im Bezirk, auch Studierende oder Migrantinnen und Migranten aus anderen Bezirken ziehen nach Lichtenberg. Der Prozess des Ankommens und Heimischwerdens ist damit verbunden, sich gesellschaftspolitisch zu engagieren. Oft ist der eigene Verein von Landsleuten ein erster Schritt.

Für den Integrationspreis Lichtenberg können bis zum 9.September 2022 Vorschläge per E-Mail oder schriftlich und unter Beachtung des Mottos für 2022, mit entsprechender Begründung, in der Geschäftsstelle der Jury, der Integrationsbeauftragten baerbel.olhagaray@lichtenberg.berlin.de eingereicht werden.

Weitere Informationen:
Bezirksamt Lichtenberg von Berlin
Integrationsbeauftragte
Baerbel.Olhagaray
Telefon: (030) 90296-3907
E-Mail

Inspiriert von Berliner Pressemitteilung.

Kommentar verfassen

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.