ExFunds
Friedrichshain-Kreuzberg

Beteiligung der Anwohner an der Umbenennung einer Straße nach Audre Lorde

Pressemitteilung Nr. 61 vom 15. März 2021

Ab heute erhalten Einwohner einiger Straßen von Kreuzberg E-Mails über die Bürgerbeteiligung, um eine Straße nach Audre Lorde umzubenennen. Es richtet sich an 2.600 Haushalte und Unternehmen in der Adalbertstraße, der Admiralstraße, der nördlichen Manteuffelstraße und im nördlichen Teil der Wrangelstraße. Diese Straßen (Abschnitte) wurden von Begleitern und Initiativen ausgewählt, weil sie sich auf Audre Lordes Zeit in Kreuzberg beziehen.

Die Bezirksversammlung (BVV) im Februar 2019 beschlosseneine Straße nach dem afroamerikanischen Dichter und Bürgerrechtler Audre Lorde zu benennen. Die preisgekrönte schwarze, lesbisch-amerikanische Dichterin Audre Lorde (1934-1992) blieb oft bis 1992 in Kreuzberg, wo sie sich für afro-deutsche Frauen und ihre Sichtbarkeit engagierte und sich mit der feministischen Bewegung befasste.

Im Rahmen des Beteiligungsprozesses wird nun eine Straße in „Audre-Lorde-Straße“ umbenannt. Darüber hinaus gab es 2019 zwei Informationsveranstaltungen, bei denen Orte aus dem Leben und Werk von Lorde und Straßen in Kreuzberg zur Umbenennung gesammelt wurden. Leider musste dieser Beteiligungsprozess auf die zurückzuführen sein COVID-19 Pandemie wird unterbrochen. Jetzt wird es eine öffentliche Abstimmung mit der postalischen Umfrage und einer digitalen Veranstaltung geben.

Mit dem Schreiben des Bezirksamtes werden die Bewohner aufgefordert, sich aktiv am Abstimmungsprozess für die Umbenennungsvorschläge zu beteiligen. Menschen, die entlang der genannten Straßenabschnitte leben, können abstimmen. Die Stimmkarten können bis zum 16. April zurückgegeben werden. Frankieren ist nicht erforderlich.
Zusätzlich zur Einwohnerbefragung findet am 4. Mai ab 18 Uhr im Rahmen einer digitalen Veranstaltung eine Online-Abstimmung statt

Die Ergebnisse werden der Bezirksversammlung als Stellungnahme vorgelegt. Das BVV ist der Körper, der endgültig über die Umbenennung der Straße entscheidet.

ExFunds

Weitere Informationen zum Umbenennungsprozess finden Sie unter wwww.berlin.de/strasssennamen-xhain.

Kontaktpersonen

Sara Lühmann
Pressesprecher
Telefon: (030) 90298-2843

Dominik Krejsa
Pressestelle für Mitarbeiter
Telefon: (030) 90298-2418

.
Inspiriert von Berliner Pressemitteilung.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

How to whitelist website on AdBlocker?