Berlin

Berlins neue S-Bahnlinie: So blau war die Siemensbahn einst

Früher war die Berliner S-Bahnlinie „Siemensbahn“ blau. Leider gab es vor 100 Jahren noch keine iPhones, mit denen man in Berlin-Siemensstadt schnell ein Foto hätte machen können. Deshalb rief die Bahn im Sommer den Tagesspiegel-Newsletter für Spandau auf und forderte sie auf, in alten Fotokisten zu stöbern. Mit viel Glück hat Urgroßvater damals ein Farbfoto gemacht…

„Sie haben die Bilder, die Görke sucht!“ Den Kommentar hörte nun Stadtrat Christian Fessel, vielen als „Mann mit Hut“ bekannt – aus dem Spandauer Newsletter des Tagesspiegels. Es ist einmal pro Woche in voller Länge und kostenlos erhältlich unter tagesspiegel.de/bezirke.

Fessel bietet fachkundige Architekturführungen unter anderem durch Haselhorst und Siemensstadt ohne Touristenmassen an. Der Hut ist sein Markenzeichen. „Privat“, sagt er, „trage ich es nicht.“

Okay, die Bilder der blauen Siemensbahn suchen nicht nur „die Görke“, also mich, sondern in erster Linie die Deutsche Bahn.

Die S-Bahn-Strecke wurde 1980 stillgelegt und rostet seitdem

Die Bahn will die S-Bahn-Strecke am 17. Dezember 2029, 4 Uhr morgens, wieder in Betrieb nehmen. Seit 1980 liegt die Siemensbahn still, voller Rost und faszinierender Wildnis.

„Ein aufmerksamer Siemensstädter sprach mich bei meiner speziellen Siemensbahn-Führung – zufälligerweise auch für eine Siemens-Softwareabteilung – an und verwies auf die Suche im Spandauer Newsletter“, sagt Stadterzähler Fessel und stellt die von ihm im Spandauer Newsletter gemachten Simulationen des Tagesspiegels anders dar nur auf den Touren seinen Gästen präsentiert.

„Naja, an den Bildern liegt es nicht. Aber vielleicht interessant für einige Leser hier im engsten Newsletter-Kreis 😉 Aber Vorsicht: Meine Simulationen dienen nur zur Veranschaulichung in meiner speziellen Gruppenführung“, sagt Fessel. „Sie behaupten nicht, den exakten Farbton getroffen zu haben oder ein Photoshop-Meisterwerk zu sein. Auch ein Farbfoto habe ich nicht gefunden“, sagt Siemensstadt-Experte Fessel.

Siehe auch  Formfehler und interner Zoff: Noch kein AfD-Stadtrat in Marzahn-Hellersdorf gewählt

Blaue Gleise auf dem rostigen S-Bahn-Viadukt

„Aber der Blauton basiert auf diversen zeitgenössischen beschreibenden Aussagen in Fachzeitschriften, der Tatsache, dass die damalige Siemens-Hausfarbe in etwa so blau war, und den vielen Spuren an den Viadukten selbst“, sagt Fessel. Und deshalb: „Die Farbe sollte ziemlich nah am Original sein.“

Wer zufällig historische Farbfotos des blauen Siemens-Zugs (vielleicht auch aus den 50er, 60er, 70er Jahren) findet, kann mir das Bild mit kurzen Angaben zur Entstehung gerne per E-Mail zusenden: spandau@tagesspiegel.de.

Die Bahn will 2027 mit dem Wiederaufbau beginnen und befindet sich derzeit in der Planungsphase. Die Vorbereitungsarbeiten sollen 2026 beginnen.

Die Siemensbahn und ihre Bahnhöfe

Die neue S-Bahn-Linie S6 startet später im Zehn-Minuten-Takt vom S-Bahnhof Gartenfeld. Mit Tempo 60 geht es über den Bahndamm durch Siemensstadt. Über den S-Bahn-Ring (Jungfernheide, Westhafen ff.) rollt die S6 schließlich bis ins Untergeschoss des Hauptbahnhofs. Von dort geht es weiter zum Potsdamer Platz.

Lesen Sie mehr aus dem aktuellen Spandau Newsletter

Wöchentlich 270.000 Abonnenten und mehr: In den Berliner Stadtteil-Newslettern bündeln wir für Sie exklusive Stadtteil-News, greifen Kiez-Debatten auf, geben Termine und Tipps. Einmal pro Woche – und kostenlos unter tagesspiegel.de/bezirke. Hier die aktuellen Themen aus dem Spandauer Newsletter vom Tagesspiegel.

  • Weihnachtsspecial: die wichtigsten Termine in Spandau – mit Tipps von Gemeinden und Lesern
  • Weihnachten in der Zitadelle und in der Altstadt: Interview mit dem Chef über Eisbahn, Pyramide, LGBTI-Fest und E-Sportler am Glühweinstand
  • Paradiesisch! Weihnachtsgesang am Ufer des Glienicker Sees
  • Mit Feuer und Getränken: 1. Weihnachtsmarkt bei Barfly
  • Weihnachten auf dem Schulhof die schöne Gartenstadt Staaken
  • Klassisch für den Anfang: Original Weihnachtskranz im Johannesstift
  • Nach der Corona-Pause: Dorfpfarrer lädt zum Weihnachtsmarkt in Gatow ein
  • 3 Tipps für Kladow: Weihnachten mit Wolle, Kunst und Eseln
  • Florida-Eis nimmt das Landesoberhaupt in Sachsen-Anhalt entgegen
  • Pflegecampus, Station Mission und Spreeradweg: Neuigkeiten über Baustellen
  • Aktualisierung zu den Neuwahlen in Spandau
  • Vorsicht vor Einbrechern! Informationsabend der Polizei im Rathaus
  • Viele Tipps: klassische Musik, Gitarren, Sternenbeobachtung, Bibliotheken…
  • Nachbarschaftssport: Neuer Slogan für Sportfreunde Kladow, Sportabend an der Travenschule
  • „Diese S-Bahn-Bilder Suchen Sie die Görke!“ Fotos der blauen Siemensbahn
  • 1. FC Union aus Köpenick wird 1. FC Westend bei Spandau
  • …und vieles mehr in unseren Stadtteil-Newslettern: www.tagesspiegel.de/bezirke
Siehe auch  Berlins Wirtschaftssenator über seine Zukunft: „Wenn Franziska Giffey mich fragt, mache ich weiter – sonst nicht“

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • Zug
  • Spandau

Kommentar verfassen

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.