Neukölln

Berlins erstes Schuldistanzteam in Neukölln

Berlins erstes Schuldistanzteam in Neukölln

Pressemitteilung vom 21.07.2021

Neukölln verstärkt seine Bemühungen gegen die Schuldistanz. Ein engagiertes Team im Jugendamt unterstützt Familien frühzeitig dabei, dass ihre Kinder zur Schule gehen. Das berlinweit einzigartige Projekt startet im neuen Schuljahr.

Das Beratungsteam kann den Eltern ein Angebot zur Unterstützung unterbreiten, ohne dass ein aufwändiger Antrag gestellt werden muss. So kann sozialpädagogische Beratung und Unterstützung innerhalb der Familie erfolgen. Ebenso kann auf weitere Unterstützungsangebote im Landkreis sowie auf spezialisierte Beratungs- und Unterstützungsangebote wie Familienzentren, Schuldnerberatung, Eltern- und Familienberatung und andere verwiesen werden. Es wird eine enge Zusammenarbeit mit Schulen und der Schulsozialarbeit geben.

Schuldistanz kann sehr unterschiedliche und individuelle Ursachen haben, ist ein Phänomen, das über alle Schulformen hinweg auftritt und nicht auf eine bestimmte Bevölkerungsgruppe beschränkt ist. Meist ist es Ausdruck eines längeren Entwicklungsprozesses in einer komplexen Struktur wie B.
negative (Schul-)Erfahrungen, erfolgloser Übergang in die Grundschule oder weiterführende Schule, weniger gute familiäre Beziehungen, ein ungünstiges soziales Umfeld oder persönliche Eigenschaften.

Jugendrat Falko Liecke: „Mit dem neuen Schuldistanz-Team meines Jugendamtes gehen wir jedes dieser Probleme individuell an.
Sie werden kontaktiert, wenn Sie nach fünf Tagen Fehlzeit das erste Mal melden, dass Sie von der Schule abwesend sind. Bei Bedarf gibt es eine enge Betreuung durch mein spezialisiertes Team für bis zu sechs Monate.

Der Bedarf ist da. Ich gehe davon aus, dass 700 Schüler und deren Eltern teilnahmeberechtigt sind. Hier ist kein Aufwand zu groß, denn die Schuldistanz hat in vielen Fällen einen enormen Einfluss auf die Bildungs-, Berufs- und Lebenschancen der Kinder. ”

Schulfernes Verhalten ist ein wichtiger Indikator im Bereich der Bildungsförderung und es besteht eine enge Verzahnung von Problemen in der Familie und in der Schule.

Für das Schuldistanzteam und weitere Angebote im Sozialbereich erhält der Landkreis Neukölln jährlich 600.000 Euro aus dem sogenannten Flexi-Budget vom Senat.

    .

Inspiriert von Berliner Pressemitteilung.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.