Berlin

Berliner Nahverkehrs-Outfits: Die BVG bringt eine Modekollektion mit neuem Sitzmuster heraus

Die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) gehören mit ihrem neuen Sitzmuster zu den Modemachern: In Kooperation mit dem Label „QS by s.Oliver“ und der Werbeagentur Jung von Matt SAGA hat das Nahverkehrsunternehmen eine eigene Modelinie herausgebracht. Die Kleidungsstücke weisen das neue Sitzmuster für Busse und Züge auf, das diesen Sommer vorgestellt wurde.

Die Kollektion – T-Shirts, Jacken, Westen, Pullover und Socken – steht unter dem Motto „Wear can’t be more Streetwear“. Erhältlich ist es laut BVG ab diesem Mittwoch beim Online-Versandhändler Zalando und in einem eigens errichteten Pop-up-Store im U-Bahnhof Alexanderplatz neben dem dortigen BVG-Kundenzentrum. Das Geschäft ist von Montag bis Samstag von 10 bis 20 Uhr geöffnet

Die ersten beiden BVG-Doppeldeckerbusse erhielten im Juli Sitze mit dem neuen „Muster der Vielfalt“. In den kommenden Jahren sollen alle alten Sitze in den Verkehrsmitteln der BVG damit ausgestattet werden. Müssen alte Abdeckungen ohnehin ersetzt werden, kommt ab 2023 das neue Design zum Einsatz. Zudem werden nach und nach die ersten neuen Fahrzeuge damit auf den Markt gebracht.

Die BVG zeigte laut ihrer Mitteilung am Dienstagabend ihre Kollektion bei einer Modenschau. Lieferbar sei er ab Mittwoch, „solange der Vorrat reicht“, teilte das Transportunternehmen mit. „Wir wollen unsere neue Modellvielfalt nicht nur in unseren Fahrzeugen zeigen, sondern unsere bunte Botschaft der Toleranz zumindest in die ganze Stadt tragen“, sagt Christine Wolburg, BVG-Bereichsleiterin Vertrieb und Marketing.

Die BVG gibt ihr altes „Wurmmuster“ wegen eines Rechtsstreits mit dem Urheber des Musters auf. Das auch als „Urban Jungle“ bekannte Design ziert nicht nur Busse und Bahnen. Auch Fanartikel wie Tassen, Krawatten und Taschen wurden verkauft. Anfang 2018 hat die BVG in Kooperation mit Adidas einen Sneaker im alten Sitzmuster-Design herausgebracht – mit integrierter Jahreskarte.

Siehe auch  Erstmals wird die Millionengrenze geknackt: Der Flughafen Berlin-Brandenburg bereitet sich auf die Herbstferien vor

  • BVG

Kommentar verfassen

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.