Charlottenburg-Wilmersdorf

Berliner Gegenwartsliteraturen: arabisch-deutsche Kollektiv WIESE

Im Rahmen der Lesereihe zur Berliner Gegenwartsliteratur im Museum Charlottenburg-Wilmersdorf in der Villa Oppenheim ist am Donnerstag, 30. Juni 2022, um 19 Uhr das arabisch-deutsche Kollektiv WIESE/ مرج (Wie es ist) zu Gast.

Das 2017 gegründete Kollektiv beschäftigt sich mit dem Übersetzen von Literatur und Poesie, derzeit vorrangig zwischen den Sprachen Deutsch und syrischem Arabisch. Das Kollektiv setzt sich zusammen aus Schriftsteller:innen, Übersetzer:innen und Literaturwissenschaftler:innen verschiedenster Herkunft. Seit 2021 widmen sie sich mit den Projekten “Der unsichtbare Prozess” und “Al-Khatib-Glossar” einer literarischen Übersetzungskritik des Al-Khatib-Prozesses, der jüngst vor dem Koblenzer Oberlandesgericht gegen syrische Geheimdienstler geführt wurde.

Die Kulturjournalistin Lara Sielmann und die Literaturwissenschaftlerin Lena Vöcklinghaus laden Autor:innen und Expert:innen ein, die sie umgebende Stadt zu sezieren. Gemeinsam präsentieren sie an fünf Abenden im Museum Charlottenburg-Wilmersdorf, was die zeitgenössische Berliner Literaturszene umtreibt.

Der Eintritt ist frei und es gibt begrenzte Plätze. Um Anmeldung telefonisch oder via E-Mail an: museum@charlottenburg-wilmersdorf.de /Tel. (030) 9029-24106 wird gebeten.
Bei freien Plätzen ist auch eine spontane Teilnahme möglich.

Kontakt:
Museum Charlottenburg-Wilmersdorf in der Villa Oppenheim
Schloßstraße 55/Otto-Grüneberg-Weg, 14059 Berlin
www.villa-oppenheim-berlin.de

Im Auftrag
Jüch

Inspiriert von Berliner Pressemitteilung.
Mehr Informationen zum berliner Stadtteil Charlottenburg-Wilmersdorf finden Sie auf www.charlottenburg-wilmersdorf.de.

Kommentar verfassen

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.