Lichtenberg

Berliner Ehrennadel an André Müller und Klaus Meißner aus Lichtenberg verliehen

Pressemitteilung vom 09.11.2022

Bezirksbürgermeister Michael Grunst hat am Dienstag, 8. November 2022 im Roten Rathaus zwei Berliner Ehrennadeln für besonderes soziales Engagement an zwei Lichtenberger Bürger überreicht. Die Auszeichnungen gingen an Klaus Meißner und André Müller für ihren außergewöhnlichen ehrenamtlichen Einsatz.

Bezirksbürgermeister Michael Grunst (Die Linke): „Alljährlich werden 24 Berliner Bürgerinnen und Bürger mit Ehrennadeln für besonderes Engagement ausgezeichnet. Es freut mich sehr, dass in diesem Jahr mit Klaus Meißner und André Müller auch zwei Lichtenberger diese Ehrung erhalten. Die Anerkennung und Wertschätzung ihres langjährigen bürgerschaftlichen Engagements über den Bezirk hinaus ist für uns von großer Bedeutung.“

André Müller hat sich in den vergangenen 40 Jahren kontinuierlich für die Sicherheit und den Schutz der Berliner Bevölkerung eingesetzt. Mit seinem fortwährenden Engagement im Bereich Jugendarbeit, in der Lebensrettung und im Katastrophenschutz nimmt er für Jung und Alt eine Vorbildfunktion ein. Mehr als 70 Stunden im Monat engagierte er sich vor allem im Wasserrettungsdienst und als Trainer in der Schwimm- und Rettungsschwimmerausbildung. André Müller ist zudem als stellvertretender Landesvorsitzender des Arbeiter-Samariter-Bundes (ASB) aktiv.

Klaus Meißner ist seit 2004 ehrenamtlicher Sterbebegleiter beim ambulanten Malteser Hospiz- und Palliativberatungsdienst. Er hat viele Menschen in den letzten Lebenstagen in ihren eigenen Wohnungen, in einem Pflegeheim oder im Krankenhaus begleitet. Klaus Meißner begegnet den Seniorinnen und Senionen mit viel Empathie, Geduld und Herzenswärme. Außerdem zeichnet ihn seine große Verlässlichkeit aus. Sowohl tagsüber als auch in der Nacht führt er Gespräche, begleitet bei Spaziergängen und beim Vorlesen. Nicht zuletzt steht er auch den Angehörigen bei.

Weitere Informationen:
Bezirksamt Lichtenberg von Berlin
OE Sozialraumorientierte Planungskoordination
Telefon: (030) 90296-3353
E-Mail

Siehe auch  Ein Berlin-Krimi der besonderen Art. Lesung mit Caspar Otto Bartek in der Stadtbibliothek Spandau

Inspiriert von Berliner Pressemitteilung.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schließen

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.