Treptow-Köpenick

Startschuss für Kunstprojekt: Auftakt „Adler für Alle“ in Adlershof

Am Freitag, den 7. Juni um 19 Uhr findet die Auftaktveranstaltung „Adler für Alle – Kunst im Stadtraum Adlershof“ in der Galerie Adlershof im Kulturzentrum Alte Schule in Berlin statt. Insgesamt zeigen zehn internationale Künstlerinnen und Künstler ein ungewöhnliches Projekt, das nach der Eröffnung noch sechs Wochen lang eine Ausstellung gemeinsam mit der Nachbarschaft rund um die Dörpfeldstraße gestalten wird. Diese Ausstellung ist ein Angebot an alle Menschen, kreativ zu sein und sich an den künstlerischen Arbeiten zu beteiligen.

Vom 7. Juni bis zum 17. August werden insgesamt 40 Veranstaltungen stattfinden, darunter Workshops, Gespräche und Interventionen im öffentlichen Raum. Die Teilnehmer können zeichnen, collagieren, spazieren, reden, zuhören, schreiben, malen, sammeln, graben und vieles mehr. Das Projekt befasst sich mit verschiedenen Themen, die den lokalen Kontext beleuchten, wie die Wahrnehmung der Stadt als Lebensraum für Mensch und Tier, ökologische Fragen, Familiengeschichten, Erinnerungen, Kolonialgeschichte und deren Nachwirkungen sowie die Beziehung des Menschen zur gebauten Umwelt.

Die Ausstellung wird sich während der Laufzeit weiterentwickeln und wachsen und am 20. Juli in ihrer fertigen Form eröffnet. Dieses Projekt ist eine Zusammenarbeit der Galerie Adlershof, dem Institut für Kunst im Kontext der Universität der Künste Berlin, dem Fröbel-Kindergarten Campus Kids und dem Kiezklub Alte Schule Adlershof.

Die Auftaktveranstaltung wird vom Bezirksstadtrat für Weiterbildung, Schule, Kultur und Sport, Marco Brauchmann, begrüßt. Weitere vertiefende Einführungen werden von Milena Mercer, Leiterin der kommunalen Galerien Treptow-Köpenick, und Julia Herfurth, künstlerische Lehrkraft am Institut für Kunst im Kontext, gegeben. Alle Künstlerinnen und Künstler werden ebenfalls zu Wort kommen.

Die Galerie befindet sich im Kulturzentrum Alte Schule auf der Dörpfeldstraße 54-56 in 12489 Berlin und ist zu folgenden Zeiten geöffnet: Dienstag bis Donnerstag von 12 bis 19 Uhr, Freitag von 12 bis 17 Uhr und Samstag von 15 bis 19 Uhr. Der Eintritt ist frei. Weitere Informationen sind auf den Websites https://tomokomori.de/ und https://galerie-alte-schule-adlershof.de/ verfügbar.

Siehe auch  Europawahl in Friedrichshain-Kreuzberg: Programm im Überblick


Quelle: www.berlin.de

Daniel Wom

Der in Berlin geborene Daniel Wom ist ein versierter Journalist mit einer starken Affinität für Wirtschaftsthemen. Er hat an der Freien Universität Berlin Journalistik und Wirtschaftswissenschaften studiert und arbeitet seit mehr als einem Jahrzehnt in den Medien. Daniel hat für verschiedene große Tageszeitungen und Online-Plattformen geschrieben und ist bekannt für seine tiefgründigen Analysen und klaren Darstellungen komplexer Sachverhalte. Er ist Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband und hat mehrere Auszeichnungen für seine exzellente Berichterstattung erhalten. In seiner Freizeit erkundet Daniel gerne die vielfältige Kulturszene Berlins und ist leidenschaftlicher Webentwickler.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schließen

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.