Treptow-Köpenick

Neuer Termin für Bürgersprechstunde mit Bezirksbürgermeister Grammelsdorff

Die für den 20. März 2024 geplante Bürgersprechstunde des stellvertretenden Bezirksbürgermeisters und Bezirksstadtrats André Grammelsdorff musste leider aus organisatorischen Gründen verschoben werden. Der neue Termin für die Sprechstunde ist nun für Montag, den 25. März 2024 von 14 Uhr bis 16 Uhr angesetzt. Das Treffen wird im Jugendamt am Groß-Berliner Damm 154 in 12489 Berlin, Raum 122, stattfinden. Interessierte Bürgerinnen und Bürger werden gebeten, sich im Voraus unter der Telefonnummer (030) 90297 – 3266 anzumelden.

Die Verschiebung der Bürgersprechstunde kann möglicherweise Auswirkungen auf die Bürgerinnen und Bürger des betroffenen Bezirks haben, insbesondere für diejenigen, die sich bereits auf das Treffen mit dem stellvertretenden Bezirksbürgermeister und Bezirksstadtrat gefreut hatten. Es ist wichtig, dass die Bürgerinnen und Bürger über den neuen Termin informiert werden, um sicherzustellen, dass sie die Möglichkeit haben, ihre Anliegen und Fragen vorzubringen.

Historisch gesehen haben Bürgersprechstunden eine lange Tradition als Möglichkeit für die Bürgerinnen und Bürger, direkt mit ihren gewählten Vertretern in Kontakt zu treten und ihre Anliegen zu diskutieren. Durch die Verschiebung der Sprechstunde wird diese Möglichkeit zwar verschoben, aber sie bleibt dennoch bestehen und bietet den Bürgerinnen und Bürgern die Gelegenheit, ihre Stimme zu Gehör zu bringen.

Es ist empfehlenswert, dass alle Interessierten, die ursprünglich zum Termin am 20. März erscheinen wollten, den neuen Termin am 25. März wahrnehmen und sich vorab anmelden, um sicherzustellen, dass ihre Anliegen gehört werden können.

In der folgenden Tabelle sind die aktualisierten Informationen zur Bürgersprechstunde aufgeführt:

| Datum | Zeit | Ort | Anmeldung erforderlich |
|----------------|--------------|---------------------------|-----------------------|
| 25. März 2024 | 14-16 Uhr | Jugendamt, Groß-Berliner Damm 154, 12489 Berlin, Raum 122 | Ja, unter (030) 90297 – 3266 |



Quelle: www.berlin.de

Siehe auch  Bewerbung für „Saubere Stadt“-Programm: Vereine halten Berlin sauber

Daniel Wom

Der in Berlin geborene Daniel Wom ist ein versierter Journalist mit einer starken Affinität für Wirtschaftsthemen. Er hat an der Freien Universität Berlin Journalistik und Wirtschaftswissenschaften studiert und arbeitet seit mehr als einem Jahrzehnt in den Medien. Daniel hat für verschiedene große Tageszeitungen und Online-Plattformen geschrieben und ist bekannt für seine tiefgründigen Analysen und klaren Darstellungen komplexer Sachverhalte. Er ist Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband und hat mehrere Auszeichnungen für seine exzellente Berichterstattung erhalten. In seiner Freizeit erkundet Daniel gerne die vielfältige Kulturszene Berlins und ist leidenschaftlicher Webentwickler.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schließen

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.