Treptow-Köpenick

KIEZTANDEM: Integration durch gemeinsame Aktivitäten

Das Bezirksamt Treptow-Köpenick möchte in einer aktuellen Pressemeldung auf das Projekt KIEZTANDEM aufmerksam machen, welches Menschen mit Flucht- und Migrationserfahrung mit interessierten Freiwilligen zusammenbringt. Das Projekt wird durch die Europäische Union finanziert und fördert interkulturellen Austausch durch Patenschaften in Form von alltäglichen Begegnungen. Dabei stehen gemeinsame Aktivitäten wie Spracherwerb, Unterstützung bei Behördenangelegenheiten, Spaziergänge im Kiez und der Besuch von kulturellen Veranstaltungen im Vordergrund.

Ein Beispiel für den erfolgreichen Einsatz des Projekts ist das Tandem Regina K. und Ali Reza A., die durch regelmäßige Treffen und Übungen der deutschen Sprache große Fortschritte erzielen konnten. Ali Reza hat mittlerweile seinen MSA-Abschluss erreicht und befindet sich in einer Ausbildung als Gebäudetechniker. Er betont, dass das Tandem-Konzept ein gegenseitiges Geben und Nehmen ist, bei dem man viel über die andere Kultur lernt.

Das Projekt KIEZTANDEM freut sich über neue interessierte Ehrenamtliche ab 18 Jahren, die im Rahmen ihres Engagements unfall- und haftpflichtversichert sind. Alle Tandems erhalten eine monatliche Aufwandsentschädigung und können an den Gruppenaktivitäten teilnehmen. Interessierte können sich per E-Mail an info@kieztandem.de oder telefonisch unter (030) 24358576 melden.

Hier noch eine Tabelle mit relevanten Informationen:

| Informationen | Details |
|-------------------------------|-----------------------------------------------------------|
| Projektname | KIEZTANDEM |
| Finanzierung | Europäische Union (AMIF) |
| Zielgruppe | Menschen mit Flucht- und Migrationserfahrung |
| Vorteile für Ehrenamtliche | Unfall- und Haftpflichtversicherung, Aufwandsentschädigung|
| Kontakt | info@kieztandem.de, Tel.: (030) 24358576 |



Quelle: www.berlin.de

Siehe auch  Grüne Woche 2024: Intensive Überwachung durch das Ordnungsamt Charlottenburg-Wilmersdorf

Daniel Wom

Der in Berlin geborene Daniel Wom ist ein versierter Journalist mit einer starken Affinität für Wirtschaftsthemen. Er hat an der Freien Universität Berlin Journalistik und Wirtschaftswissenschaften studiert und arbeitet seit mehr als einem Jahrzehnt in den Medien. Daniel hat für verschiedene große Tageszeitungen und Online-Plattformen geschrieben und ist bekannt für seine tiefgründigen Analysen und klaren Darstellungen komplexer Sachverhalte. Er ist Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband und hat mehrere Auszeichnungen für seine exzellente Berichterstattung erhalten. In seiner Freizeit erkundet Daniel gerne die vielfältige Kulturszene Berlins und ist leidenschaftlicher Webentwickler.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schließen

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.