Treptow-Köpenick

Kiezkasse Berlin: So stellen Sie Ihr Projekt vor und setzen es um

In der folgenden Pressemitteilung werden die Schritte zur Vorstellung und Umsetzung von Projekten im Rahmen der Kiezkassenversammlung vorgestellt. Bürgerinnen und Bürger haben die Möglichkeit, ihre Ideen für lokale Projekte vorzustellen, und gemeinsam darüber abzustimmen, welche Projekte gefördert werden sollen.

Die Kiezkassenversammlung bietet die Gelegenheit, Projektideen vorzustellen und gemeinsam zu entscheiden, welche Projekte gefördert werden sollen. Es besteht außerdem die Möglichkeit, kurzfristig entstandene Ideen am Veranstaltungstag vorzutragen. Die Termine für die Versammlungen werden rechtzeitig auf verschiedenen Plattformen bekannt gegeben.

Sobald ein Projekt auf der Versammlung für eine Förderung ausgewählt wurde, kann mit der Umsetzung begonnen werden. Die offiziellen Projektanträge werden eingereicht, und nach Genehmigung werden die notwendigen Informationen für die Projektumsetzung und Abrechnung bereitgestellt. Zu beachten ist, dass das Antragsverfahren für die Kiezkasse überarbeitet wurde und die Einreichung von Projektideen ab 2024 über mein.berlin.de erfolgt.

Für Fragen und Unterstützung rund um die Projektideen und die Kiezkassenversammlung stehen Kiezpatinnen und Kiezpaten zur Verfügung. Zudem gibt es eine verwaltungsinterne Bearbeitungsstelle, an die man sich für Fragen zum Antrags- und Abrechnungsverfahren wenden kann.

Die Kiezkassenversammlung bietet somit eine wichtige Möglichkeit für die Bürgerinnen und Bürger, aktiv an der Gestaltung ihres Wohnortes teilzunehmen und Projekte umzusetzen, die zur Verbesserung des lokalen Umfelds beitragen.

Für einen besseren Überblick über die Kiezkassenversammlung und die damit verbundenen Schritte, ist nachfolgend eine Tabelle mit relevanten Informationen aufgeführt:

| Schritt | Beschreibung |
|——————|————————————————————————————————————————|
| Schritt 2 | Vorstellung des Projekts auf der Kiezkassenversammlung, gemeinsame Entscheidung über Förderung |
| Schritt 3 | Umsetzung des ausgewählten Projekts nach Genehmigung, Einreichung des offiziellen Projektantrags |
| Wichtiger Hinweis| Überarbeitetes Antragsverfahren, Einreichung von Projektideen ab 2024 über mein.berlin.de |
| Beratungsmöglichkeiten| Kiezpatinnen, Kiezpaten, verwaltungsinterne Bearbeitungsstelle für Fragen und Unterstützung rund um die Kiezkassenversammlung|

Siehe auch  Lernlabor Energie Berlin: Ein außerschulischer Lernort für erneuerbare Energien.

Mit diesen Informationen wird den Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit gegeben, aktiv an der Gestaltung ihres Wohnortes mitzuwirken und Projekte zu realisieren, die einen positiven Einfluss auf die lokale Gemeinschaft haben können.



Quelle: www.berlin.de

Daniel Wom

Der in Berlin geborene Daniel Wom ist ein versierter Journalist mit einer starken Affinität für Wirtschaftsthemen. Er hat an der Freien Universität Berlin Journalistik und Wirtschaftswissenschaften studiert und arbeitet seit mehr als einem Jahrzehnt in den Medien. Daniel hat für verschiedene große Tageszeitungen und Online-Plattformen geschrieben und ist bekannt für seine tiefgründigen Analysen und klaren Darstellungen komplexer Sachverhalte. Er ist Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband und hat mehrere Auszeichnungen für seine exzellente Berichterstattung erhalten. In seiner Freizeit erkundet Daniel gerne die vielfältige Kulturszene Berlins und ist leidenschaftlicher Webentwickler.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schließen

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.