Treptow-Köpenick

Flohmarkt Johannisthal: Schnäppchenjäger aufgepasst!

Am 3. März 2024 findet in Berlin auf dem Marktplatz Johannisthal ein Frühlingsflohmarkt statt. Unter der Schirmherrschaft des Bezirksbürgermeisters Oliver Igel können Besucher von 10 bis 16 Uhr nach Schnäppchen stöbern, alte Schätze entdecken und regionale Produkte erwerben. Wer selbst einen Stand auf dem Flohmarkt betreiben möchte, kann sich telefonisch oder per E-Mail bei der Veranstalterin Annika Steckler anmelden. Die Standgebühr beträgt 7 Euro pro 2 Meter und einen Kuchen, Tische müssen selbst mitgebracht werden. Der Flohmarkt bietet eine Vielzahl an Ständen und soll zur Belebung des Marktplatzes Johannisthal beitragen.

Der Flohmarkt ist eine beliebte Gelegenheit für Bewohner und Besucher, um die lokale Gemeinschaft zu unterstützen, indem sie Produkte von örtlichen Anbietern kaufen. Es ist auch eine Chance, sich mit anderen zu unterhalten und das erste frühlingshafte Wetter zu genießen. Der Frühlingsflohmarkt auf dem Marktplatz Johannisthal hat eine lange Tradition und ist ein beliebtes lokales Ereignis für die ganze Familie.

Möglicherweise hat der Flohmarkt positive Auswirkungen auf die örtliche Wirtschaft, da Besucher Geld in Restaurants und Geschäften in der Umgebung ausgeben. Der Markt trägt auch zur Belebung des Marktplatzes bei und fördert so das lokale Gemeinschaftsleben.

Es gibt keine relevanten historischen Fakten, die hier erwähnt werden könnten.

| Information | Wert |
|—|—|
| Datum | 3. März 2024 |
| Zeit | 10 – 16 Uhr |
| Ort | Megedestr. 1, 12487 Berlin |
| Standgebühr | 7 Euro pro 2 Meter und einen Kuchen |
| Kontakt | 0176 604 152 49 oder per E-Mail bei Annika Steckler |

Der Frühlingsflohmarkt auf dem Marktplatz Johannisthal verspricht ein unterhaltsames Ereignis zu werden, das die lokale Gemeinschaft stärkt und zur Belebung des Marktplatzes beiträgt.



Quelle: www.berlin.de

Siehe auch  Neukölln eröffnet Safe Places für Obdachlose

Daniel Wom

Der in Berlin geborene Daniel Wom ist ein versierter Journalist mit einer starken Affinität für Wirtschaftsthemen. Er hat an der Freien Universität Berlin Journalistik und Wirtschaftswissenschaften studiert und arbeitet seit mehr als einem Jahrzehnt in den Medien. Daniel hat für verschiedene große Tageszeitungen und Online-Plattformen geschrieben und ist bekannt für seine tiefgründigen Analysen und klaren Darstellungen komplexer Sachverhalte. Er ist Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband und hat mehrere Auszeichnungen für seine exzellente Berichterstattung erhalten. In seiner Freizeit erkundet Daniel gerne die vielfältige Kulturszene Berlins und ist leidenschaftlicher Webentwickler.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schließen

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.