Treptow-Köpenick

Berlin: Ausstellung der Künstlerin Helga Höhne ab Februar 2024

Die Berliner Künstlerin Helga Höhne präsentiert ihre Werke in einer neuen Ausstellung, die vom 16. Februar bis 4. April 2024 in der Köpenicker Galerie Grünstraße zu sehen sein wird. Die Eröffnung der Ausstellung findet am 15. Februar um 19:30 Uhr statt, mit einer Laudatio von Dr. Jens Semrau und musikalischer Begleitung von Roland Komitow, der Saxofon und Klarinette spielen wird. Die Ausstellung zeigt verschiedene Werke der Künstlerin, darunter Zeichnungen, Drucke und textiles Kunsthandwerk.

Helga Höhnes Werke umfassen Holzschnitte, die auf einer von ihr entwickelten Technik von Papierschnitten basieren. Diese wurden in farbigen Varianten übereinander gedruckt, um ornamental wirkende Vorlagen zu schaffen. Zusätzlich werden textile Kunstwerke und abstrahierte Zeichnungen präsentiert. Die Teppiche der Künstlerin zeichnen sich durch ihre bewegte Schönheit und intensive Farbigkeit aus, inspiriert von Natur und Material.

Die Künstlerin lebt und arbeitet seit 1969 in Berlin und hat sich ab Mitte der 1980er Jahre autodidaktisch der Textilgestaltung zugewandt. Ihre Werke zeugen von einer großen Experimentierfreude und vielfältigsten Verflechtungen und Verzweigungen.

Die Ausstellung von Helga Höhne in der Köpenicker Galerie Grünstraße verspricht ein breites Spektrum an künstlerischen Techniken und Ausdrucksformen. Besucher haben die Möglichkeit, die vielfältigen Werke der Künstlerin zu entdecken und sich von ihrer einzigartigen künstlerischen Perspektive inspirieren zu lassen. Die Ausstellung bietet einen Einblick in Helga Höhnes künstlerische Entwicklung und ihre diversen künstlerischen Ausdrucksformen.

Für Kunstinteressierte und Liebhaber der berliner Kunstszene ist die Ausstellung eine einzigartige Gelegenheit, die Werke von Helga Höhne zu bewundern und sich von ihrer kreativen Vielfalt faszinieren zu lassen.

Tabelle
| Informationen | Details |
|——————|———————————-|
| Ausstellungsdauer| 16. Februar bis 4. April 2024 |
| Eröffnung | 15. Februar, 19:30 Uhr |
| Ort | Grünstraße 22, 12555 Berlin |

Die Ausstellung von Helga Höhne verspricht eine künstlerische Reise durch verschiedene Techniken und Formen der bildenden Kunst. Besucher können sich auf ein facettenreiches und inspirierendes Kunsterlebnis freuen.

Siehe auch  Ganzjährige Fahrradstaffel im Einsatz: Ordnungsamt Mitte auf zwei Rädern unterwegs


Quelle: www.berlin.de

Daniel Wom

Der in Berlin geborene Daniel Wom ist ein versierter Journalist mit einer starken Affinität für Wirtschaftsthemen. Er hat an der Freien Universität Berlin Journalistik und Wirtschaftswissenschaften studiert und arbeitet seit mehr als einem Jahrzehnt in den Medien. Daniel hat für verschiedene große Tageszeitungen und Online-Plattformen geschrieben und ist bekannt für seine tiefgründigen Analysen und klaren Darstellungen komplexer Sachverhalte. Er ist Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband und hat mehrere Auszeichnungen für seine exzellente Berichterstattung erhalten. In seiner Freizeit erkundet Daniel gerne die vielfältige Kulturszene Berlins und ist leidenschaftlicher Webentwickler.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schließen

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.