Tempelhof-Schöneberg

Tag der offenen Tür in der Gartenarbeitsschule: Einblick in Biotope und Imkerei

Die jährliche Veranstaltung der Gartenarbeitsschule in Tempelhof-Schöneberg lädt Besucher zu einem Tag der offenen Tür ein. Neben der Besichtigung von Biotopen im Freilandlabor und Schülerfeldern bietet sich den Besuchern auch die Möglichkeit, einen Einblick in die pädagogische Arbeit der Schule zu erhalten. Informationen über die Imkerei sowie die Möglichkeit Produkte der Gartenarbeitsschule, wie Balkon- und Gartenpflanzen sowie Honig, gegen eine Spende zu erwerben, stehen ebenfalls auf dem Programm. Ein Highlight der Veranstaltung ist eine Führung durch den Hildegard von Bingen-Kräutergarten. Zudem wird der Förderverein Informationen zum Weinberg bereitstellen und eine Weinprobe anbieten. Bezirksstadtrat Tobias Dollase betont die Bedeutung der Veranstaltung für Nachhaltigkeit und biologische Vielfalt und hofft, dass viele Interessierte den Weg zur Gartenarbeitsschule finden.

Lokale Auswirkungen dieser Veranstaltung könnten sein, dass die Gartenarbeitsschule in Tempelhof-Schöneberg als Bildungseinrichtung und Treffpunkt für die Community gestärkt wird. Die Besucher haben die Möglichkeit, sich über Themen wie Umweltschutz, Nachhaltigkeit und biologische Vielfalt zu informieren und aktiv daran teilzunehmen.

Historisch gesehen ist die Gartenarbeitsschule in Tempelhof-Schöneberg eine etablierte Einrichtung, die seit vielen Jahren Bildungs- und Umweltprojekte für Schüler und Interessierte anbietet. Durch Veranstaltungen wie den Tag der offenen Tür wird die Schule einer breiteren Öffentlichkeit bekannt gemacht und kann ihr Angebot präsentieren.

Eine Tabelle mit Informationen über die verschiedenen Aktivitäten während des Tags der offenen Tür könnte die Vielfalt und Attraktivität der Veranstaltung hervorheben:

| Aktivität | Beschreibung |
|-----------------------------------|-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------|
| Besichtigung der Biotope | Führung durch das Freilandlabor, um die Vielfalt der Lebensräume und Ökosysteme zu entdecken. |
| Schülerfelder | Einblick in die praktische Arbeit der Schüler, die hier gärtnerische Projekte umsetzen. |
| Pädagogische Arbeit | Information über die Lehr- und Lernkonzepte der Schule im Bereich Garten- und Umweltbildung. |
| Imkerei | Erläuterungen zu den Bienenstöcken und Honigproduktion, inklusive Verkostung. |
| Produktempfang gegen Spende | Verkauf von Balkon- und Gartenpflanzen sowie Honig aus eigener Produktion gegen Spende. |
| Führung durch den Kräutergarten | Entdeckung des Hildegard von Bingen-Kräutergartens mit Informationen über Heilkräuter und ihre Verwendung. |
| Weinberg Informationen | Präsentation des Weinbergs der Gartenarbeitsschule und Möglichkeit zur Weinprobe. |

Siehe auch  Bezirksstadtrat Tobias Dollase dankt Schülerlotsen und -lotsinnen

Der Tag der offenen Tür ist nicht nur eine Gelegenheit für die Besucher, die Gartenarbeitsschule und ihre Projekte kennenzulernen, sondern auch für die Schule, sich als wichtiger Akteur im Bereich Umweltbildung und Nachhaltigkeit zu präsentieren.



Quelle: www.berlin.de

Daniel Wom

Der in Berlin geborene Daniel Wom ist ein versierter Journalist mit einer starken Affinität für Wirtschaftsthemen. Er hat an der Freien Universität Berlin Journalistik und Wirtschaftswissenschaften studiert und arbeitet seit mehr als einem Jahrzehnt in den Medien. Daniel hat für verschiedene große Tageszeitungen und Online-Plattformen geschrieben und ist bekannt für seine tiefgründigen Analysen und klaren Darstellungen komplexer Sachverhalte. Er ist Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband und hat mehrere Auszeichnungen für seine exzellente Berichterstattung erhalten. In seiner Freizeit erkundet Daniel gerne die vielfältige Kulturszene Berlins und ist leidenschaftlicher Webentwickler.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schließen

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.