Tempelhof-Schöneberg

BSR-Kieztag in Marienfelde: Kostenfreie Sperrmüllabgabe und Tauschmarkt

Die Maximilian-Kaller-Straße in Marienfelde bietet nun den Bewohnern die Möglichkeit, kostenfrei Sperrmüll, Elektroaltgeräte und Alttextilien abzugeben. Zusätzlich gibt es einen Tausch- und Verschenkmarkt, auf dem man „alte Schätze“ weitergeben oder selbst entdecken kann. Alles was am Ende des Tages keinen neuen Besitzer gefunden hat, kann im Gebrauchtwarenkaufhaus der BSR in Reinickendorf, der „NochMall“, abgegeben werden.

Dieser mobile Service dient als Ergänzung zur regulären Sperrmüll-Abholung und den stationären BSR-Recyclinghöfen und bietet den Bürgern von Tempelhof-Schöneberg die Möglichkeit, ihre Keller und Dachböden aufzuräumen. Gleichzeitig soll durch die BSR-Kieztagen illegalen Müllablagerungen im öffentlichen Raum vorgebeugt werden.

In Zeiten, in denen Umweltschutz und Nachhaltigkeit immer wichtiger werden, ist es entscheidend, dass solche Angebote den Bürgern zur Verfügung stehen. Durch das Vermeiden von illegalen Müllablagerungen und der Förderung des Recyclings wird die Umwelt geschützt und die Lebensqualität in der Region erhöht.

Es lohnt sich daher, aktiv an solchen Aktionen teilzunehmen und Verantwortung für eine saubere und gesunde Umwelt zu übernehmen.

---

| Maximilian-Kaller-Straße, Marienfelde | Kostenfreie Abgabe von Sperrmüll, Elektroaltgeräten und Alttextilien |
|----------------------------------------|---------------------------------------------------------------------|
| Tausch- und Verschenkmarkt | „NochMall“ - Gebrauchtwarenkaufhaus der BSR in Reinickendorf |
| Mobile Ergänzung zur Sperrmüll-Abholung und Recyclinghöfen | Entrümpelung von Kellern und Dachböden, Vermeidung von illegalen Müllablagerungen |



Quelle: www.berlin.de

Siehe auch  Entdecke die Vielfalt der Volkshochschule Tempelhof-Schöneberg – über 1.300 Lernmöglichkeiten vor Ort und online ab Januar 2024!

Daniel Wom

Der in Berlin geborene Daniel Wom ist ein versierter Journalist mit einer starken Affinität für Wirtschaftsthemen. Er hat an der Freien Universität Berlin Journalistik und Wirtschaftswissenschaften studiert und arbeitet seit mehr als einem Jahrzehnt in den Medien. Daniel hat für verschiedene große Tageszeitungen und Online-Plattformen geschrieben und ist bekannt für seine tiefgründigen Analysen und klaren Darstellungen komplexer Sachverhalte. Er ist Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband und hat mehrere Auszeichnungen für seine exzellente Berichterstattung erhalten. In seiner Freizeit erkundet Daniel gerne die vielfältige Kulturszene Berlins und ist leidenschaftlicher Webentwickler.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schließen

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.