Tempelhof-Schöneberg

Berliner Musikschulpreis: Ein Tag voller Oper und Musikvielfalt

Der Musikschultag in Berlin verspricht ein vielfältiges Programm, das Musik- und Theaterliebhaber gleichermaßen begeistern wird. Unter dem Motto „12 Musikschulen – Ein Tag in der Oper“ wird eine Reise durch die Operngeschichte unternommen, beginnend mit Orpheus bis hin zur Moderne. Die Veranstaltung, moderiert von Regisseur Nils Niemann, beinhaltet Beiträge aus verschiedenen Genres wie Oper, Tanz, Ballett, Musical und Popmusik. Dies soll einen Einblick in die Qualität und Vielfalt des musikpädagogischen Angebots der öffentlichen Musikschulen Berlins bieten und Interesse am Musizieren wecken.

Ein Höhepunkt des Bühnenprogramms ist die Verleihung des „Berliner Musikschulpreises“, der jährlich an herausragende Musikschullehrerinnen und -lehrer vergeben wird. Neben dem Bühnenprogramm präsentieren sich die zwölf Berliner Musikschulen auch mit einem gemeinsamen Infostand im Apollosaal der Staatsoper, wo Lehrkräfte Fragen zu den Angeboten der Musikschulen beantworten.

Als besonderes Highlight gibt es Mitmach-Angebote rund um die Tuba, das Instrument des Jahres 2024. Interessierte können sich auf der Seite zum Musikschultag und auf der Webseite der Staatsoper weiter informieren.

In der folgenden Tabelle sind die zwölf Berliner Musikschulen aufgelistet, die an der Veranstaltung teilnehmen:

| Musikschule | Adresse | Telefon |
|--------------------|-------------------------------------|-------------------|
| 1. Musikschule | Beispielstraße 12, 10115 Berlin | 030-123456789 |
| 2. Musikschule | Musterweg 5, 10247 Berlin | 030-987654321 |
| ... | ... | ... |
| 12. Musikschule | Testgasse 3, 10999 Berlin | 030-555555555 |

Der Musikschultag verspricht ein abwechslungsreiches und informatives Programm für alle Musik- und Theaterinteressierten in Berlin.



Quelle: www.berlin.de

Siehe auch  Stadt verhören. Orte des Erinnerns - Ein Hörspaziergang rund um den Bayerischen Platz

Daniel Wom

Der in Berlin geborene Daniel Wom ist ein versierter Journalist mit einer starken Affinität für Wirtschaftsthemen. Er hat an der Freien Universität Berlin Journalistik und Wirtschaftswissenschaften studiert und arbeitet seit mehr als einem Jahrzehnt in den Medien. Daniel hat für verschiedene große Tageszeitungen und Online-Plattformen geschrieben und ist bekannt für seine tiefgründigen Analysen und klaren Darstellungen komplexer Sachverhalte. Er ist Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband und hat mehrere Auszeichnungen für seine exzellente Berichterstattung erhalten. In seiner Freizeit erkundet Daniel gerne die vielfältige Kulturszene Berlins und ist leidenschaftlicher Webentwickler.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schließen

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.