Steglitz-Zehlendorf

Lesung über Demenz in Berlin – Eine literarische Reise durch den Alltag der Betroffenen | Donnerstag, 16.11.2023, 19:30 Uhr | Villa Mittelhof, Königstr. 42-43 | Anmeldung erforderlich.

Dement zu werden, erscheint vielen, wenn nicht allen Menschen als furchtbares, leidvolles Schicksal. Die Belletristik zeichnet jedoch ein überraschend vielschichtiges Spektrum der Krankheit. Gedichte und Prosa von J. Bernlef, Arno Geiger, David Wagner, Martina Bergmann und anderen schildern den Alltag der an Demenz Erkrankten mal poetisch, mal humorvoll. Sie zeigen, dass ein positiver Blick auf die Krankheit möglich ist.

Die Lesung "Literarische Teestunde" in Berlin bietet eine einzigartige Möglichkeit, in die Literatur über Demenz einzutauchen. Die Schriftstellerin, Journalistin und Dozentin für Literatur, Jutta Rosenkranz, wird ausgewählte Texte vorlesen und die Besucher auf eine Reise durch die Literatur mitnehmen. Die Veranstaltung findet am Donnerstag, den 16. November 2023, um 19:30 Uhr im Nachbarschaftscafé der Villa Mittelhof in Berlin statt. Eine vorherige Anmeldung über die Volkshochschule ist erforderlich, und eine Anmeldung bis zum 14. November wird empfohlen.

Die Lesung bietet einen positiven Blick auf die Krankheit und zeigt, wie Literatur dabei helfen kann, das Thema besser zu verstehen. Es ist eine wertvolle Gelegenheit, Einblicke in den Alltag von Demenzkranken zu gewinnen und die Krankheit aus einer anderen Perspektive zu betrachten.

Berlin hat eine große Anzahl von Einrichtungen, die sich auf die Betreuung von Demenzpatienten spezialisiert haben. Diese Lesung bietet möglicherweise eine Möglichkeit, das Bewusstsein für die Krankheit in der lokalen Gemeinschaft zu stärken und die Nachfrage nach entsprechenden Betreuungsangeboten zu erhöhen.

Die Veranstaltung wird von der Volkshochschule Steglitz-Zehlendorf organisiert. Weitere Informationen zur Lesung sowie zur Anmeldung finden Sie auf ihrer Website unter www.vhssz.de. Bei Unsicherheiten über das Kursangebot bietet die Volkshochschule auch eine telefonische Beratung an.

Siehe auch  Bezirksämter Berlin: Sprechstunden-Termine im April 2024

Quelle: Gemäß einem Bericht von www.berlin.de

Daniel Wom

Der in Berlin geborene Daniel Wom ist ein versierter Journalist mit einer starken Affinität für Wirtschaftsthemen. Er hat an der Freien Universität Berlin Journalistik und Wirtschaftswissenschaften studiert und arbeitet seit mehr als einem Jahrzehnt in den Medien. Daniel hat für verschiedene große Tageszeitungen und Online-Plattformen geschrieben und ist bekannt für seine tiefgründigen Analysen und klaren Darstellungen komplexer Sachverhalte. Er ist Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband und hat mehrere Auszeichnungen für seine exzellente Berichterstattung erhalten. In seiner Freizeit erkundet Daniel gerne die vielfältige Kulturszene Berlins und ist leidenschaftlicher Webentwickler.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schließen

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.