Steglitz-Zehlendorf

Gemeinsames Spielen: Canasta, Rommé & Co. im Kommunikationszentrum am Ostpreußendamm, Berlin. Kostenfrei!

Canasta, Rommé & Co. – Gemeinsames Spielen macht Freude

Das Kommunikationszentrum am Ostpreußendamm in Berlin bietet ab dem 6. November 2023 jeden Montag von 13:00 bis 17:00 Uhr eine kostenfreie Spielrunde mit Karten- und Brettspielen wie Canasta und Rommé an. Dies ist eine großartige Gelegenheit für alle Berliner, die gerne spielen und neue Leute treffen möchten.

Die Veranstaltung findet im Kommunikationszentrum am Ostpreußendamm 52, 12207 Berlin statt. Der Raum bietet genügend Platz für alle Interessierten. Obwohl die Veranstaltung kostenlos ist, ist eine Anmeldung erforderlich. Ansprechpartnerin ist Frau Schulz, die telefonisch unter der Nummer 772 59 39 erreichbar ist.

Spielen ist nicht nur unterhaltsam, sondern kann auch eine gute Möglichkeit sein, neue soziale Kontakte zu knüpfen und Freundschaften zu entwickeln. Gemeinsames Spielen fördert die Kommunikation und den Zusammenhalt in der Gemeinschaft.

Berlin bietet eine Vielzahl an Freizeitaktivitäten für alle Altersgruppen. Die Stadt ist bekannt für ihre lebendige und vielfältige Kulturszene, ihre zahlreichen Parks und Freizeiteinrichtungen. Das Kommunikationszentrum am Ostpreußendamm trägt dazu bei, dass auch ältere Menschen und Menschen mit begrenzten finanziellen Mitteln Zugang zu kostenfreien Freizeitaktivitäten haben.

Es ist wichtig, dass solche Angebote unterstützt werden, da sie Menschen zusammenbringen und sozialen Austausch ermöglichen. Beim gemeinsamen Spielen können auch lokale Geschichten und Erfahrungen ausgetauscht werden, was die Identität und den Zusammenhalt einer Gemeinschaft stärken kann.

Veranstaltungen wie diese sind eine Bereicherung für das soziale Leben in Berlin und bieten eine positive Umgebung für Menschen jeden Alters, um gemeinsam Spaß zu haben und Kontakte zu knüpfen. Niemand sollte sich von dem Gedanken abschrecken lassen, dass diese Aktivitäten nur für eine bestimmte Altersgruppe reserviert sind. Jeder ist herzlich willkommen!

Siehe auch  Offene Gewalt gegen Homosexuelle in Berlin: Die Debatte um die Täter vermeiden wir zu oft aus Angst vor Ausländerfeindlichkeit

Gemäß einem Bericht von www.berlin.de ist es erfreulich zu sehen, dass die Stadt Berlin solche Veranstaltungen unterstützt und finanziert, um das soziale Leben und die Gemeinschaft in der Stadt zu stärken.

Also, wenn du in Berlin lebst und gerne Karten- und Brettspiele spielst oder einfach nur neue Leute treffen möchtest, dann solltest du die Spielrunde im Kommunikationszentrum am Ostpreußendamm auf keinen Fall verpassen. Komm vorbei, hab Spaß und genieße die Gesellschaft anderer Spielfreudiger!

Daniel Wom

Der in Berlin geborene Daniel Wom ist ein versierter Journalist mit einer starken Affinität für Wirtschaftsthemen. Er hat an der Freien Universität Berlin Journalistik und Wirtschaftswissenschaften studiert und arbeitet seit mehr als einem Jahrzehnt in den Medien. Daniel hat für verschiedene große Tageszeitungen und Online-Plattformen geschrieben und ist bekannt für seine tiefgründigen Analysen und klaren Darstellungen komplexer Sachverhalte. Er ist Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband und hat mehrere Auszeichnungen für seine exzellente Berichterstattung erhalten. In seiner Freizeit erkundet Daniel gerne die vielfältige Kulturszene Berlins und ist leidenschaftlicher Webentwickler.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schließen

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.