Steglitz-Zehlendorf

Frauenpower in der Gottfried-Benn-Bibliothek: Lesungen und Kinoabend ab Ende Februar

Die Gottfried-Benn-Bibliothek in Berlin-Steglitz-Zehlendorf stellt ab Ende Februar Frauen in den Mittelpunkt des Geschehens und feiert gemeinsam mit ihnen den Frauentag. Dabei werden drei abwechslungsreiche Lesungen und ein Kinoabend angeboten, um Raum für Austausch, Diskussion und Mitfühlen zu schaffen. Die Veranstaltungen behandeln Themen wie Frauenrechte, Frauengesundheit und Frauenhistorie und bieten eine Plattform, die für alle offen ist.

Die Lesungen und der Kinoabend finden im Rahmen der Veranstaltungsreihe statt. Am 27.02.2024 wird Jasmin Lörchner mit ihrem Vortrag „Nicht nur Heldinnen – 20 Frauen, die Geschichte schrieben“ den Auftakt machen, gefolgt von Anne Stern, die am 29.02.2024 über die „Lindy Girls“ sprechen wird. Am 01.03.2024 wird ein Überraschungsfilm gezeigt und am 07.03.2024 wird das Thema „Hormonchaos – viele Symptome, eine Ursache“ behandelt. Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei, und eine Anmeldung bei den Lesungen ist erbeten.

Die Gottfried-Benn-Bibliothek, die den Veranstaltungsort darstellt, befindet sich am Nentershäuser Platz 1, 14163 Berlin. Für weitere Informationen und zur Anmeldung stehen Telefonnummer (030 90299 5458) und E-Mail-Adresse (veranstaltung@stadtbibliothek-steglitz-zehlendorf.de) zur Verfügung.

In der Tabelle sind die wichtigsten Informationen zu den Veranstaltungen aufgelistet:

| Datum | Veranstaltungstitel | Uhrzeit |
| ————–| ————————————————-|———|
| 27.02.2024 | „Nicht nur Heldinnen – 20 Frauen, die Geschichte schrieben“ von Jasmin Lörchner | 18:30 |
| 29.02.2024 | „Lindy Girls“ von Anne Stern | 18:30 |
| 01.03.2024 | Kinoabend: „Kleine Frauen, großes Kino“ | 18:00 |
| 07.03.2024 | „Hormonchaos – viele Symptome, eine Ursache“ | 18:00 |

Die Veranstaltungsreihe in der Gottfried-Benn-Bibliothek bietet eine großartige Gelegenheit, den Frauentag zu feiern, sich mit wichtigen Themen rund um Frauen auseinanderzusetzen und sich mit Gleichgesinnten auszutauschen.



Quelle: www.berlin.de

Siehe auch  Musikalischer Abend im Gotischen Saal der Zitadelle Spandau - Einladung der Stiftung Markstein & Musikschule Spandau | 18. Oktober 2023 um 17 Uhr | Kostenlose Veranstaltung

Daniel Wom

Der in Berlin geborene Daniel Wom ist ein versierter Journalist mit einer starken Affinität für Wirtschaftsthemen. Er hat an der Freien Universität Berlin Journalistik und Wirtschaftswissenschaften studiert und arbeitet seit mehr als einem Jahrzehnt in den Medien. Daniel hat für verschiedene große Tageszeitungen und Online-Plattformen geschrieben und ist bekannt für seine tiefgründigen Analysen und klaren Darstellungen komplexer Sachverhalte. Er ist Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband und hat mehrere Auszeichnungen für seine exzellente Berichterstattung erhalten. In seiner Freizeit erkundet Daniel gerne die vielfältige Kulturszene Berlins und ist leidenschaftlicher Webentwickler.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schließen

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.