Spandau

Musikschultag Berlin: Ein Tag in der Oper mit 12 Schulen!

Am 7. Juli 2024 findet ein besonderes Event in der Staatsoper Unter den Linden statt: Der Tag der Berliner Musikschulen. Unter dem Motto "12 Musikschulen – Ein Tag in der Oper!" präsentieren die zwölf Berliner Musikschulen musizierende Menschen aller Generationen und musikalischer Hintergründe aus den verschiedenen Bezirken. Das Bühnenprogramm, moderiert von Regisseur Nils Niemann, bietet einen musikalischen Rückblick von der Barockzeit über Klassik und Romantik bis in die Moderne. Von Opernszenen über Tanz und Ballett bis zu Popmusik wird die Vielfalt des musikpädagogischen Angebots gezeigt. Zudem wird der "Berliner Musikschulpreis" für herausragende Musikschullehrerinnen und -lehrer verliehen.

Der Tag beginnt um 10 Uhr mit einem Mitmachprogramm im Apollosaal, bei dem die Besucher Fragen zu den Angeboten der Musikschulen stellen können. Das Bühnenprogramm startet um 11 Uhr und verspricht ein vielseitiges Programm für Musik- und Theaterliebhaber. Der Eintritt beträgt 5€, ermäßigt 3€, und Karten sind auf der Website der Staatsoper erhältlich.

Die Veranstaltung bietet nicht nur einen Einblick in die Arbeit der Berliner Musikschulen, sondern auch die Möglichkeit, sich aktiv mit Musik auseinanderzusetzen. Musikinteressierte jeden Alters aus allen Bezirken Berlins sind herzlich eingeladen, an diesem musikalischen Event teilzunehmen.

Tabelle mit Informationen zum Tag der Berliner Musikschulen:

| Datum | 7. Juli 2024 |
|------------------|--------------------------------------------------------|
| Veranstaltung | Tag der Berliner Musikschulen |
| Ort | Staatsoper Unter den Linden, Unter den Linden 7, 10117 Berlin |
| Programm | Mitmachangebote, Bühnenprogramm, Verleihung des "Berliner Musikschulpreises" |
| Eintrittspreis | 5€ regulär, 3€ ermäßigt |
| Tickets | www.staatsoper-berlin.de/spielplan |
| Weitere Infos | www.berlin/musikschultag |



Quelle: www.berlin.de

Siehe auch  Musik und Tanz im Jubiläumssommer: Open-Air-Konzerte am S-Bahnhof Wartenberg

Daniel Wom

Der in Berlin geborene Daniel Wom ist ein versierter Journalist mit einer starken Affinität für Wirtschaftsthemen. Er hat an der Freien Universität Berlin Journalistik und Wirtschaftswissenschaften studiert und arbeitet seit mehr als einem Jahrzehnt in den Medien. Daniel hat für verschiedene große Tageszeitungen und Online-Plattformen geschrieben und ist bekannt für seine tiefgründigen Analysen und klaren Darstellungen komplexer Sachverhalte. Er ist Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband und hat mehrere Auszeichnungen für seine exzellente Berichterstattung erhalten. In seiner Freizeit erkundet Daniel gerne die vielfältige Kulturszene Berlins und ist leidenschaftlicher Webentwickler.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schließen

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.