Reinickendorf

Sportanlage in Reinickendorf-Ost offiziell eröffnet

Die Sportanlage an der Reginhardstraße wurde nach 13-monatiger Bauzeit offiziell vom Bezirksamt Reinickendorf eröffnet. Die Anlage, die eine Investition von vier Millionen Euro darstellt, ist speziell für den Schulsport konzipiert und dient dem Europäischen Gymnasium Bertha-von-Suttner sowie der Gustav-Freytag-Oberschule als neue Sportstätte. Neben einer 400-Meter-Rundlaufbahn mit Kurzstreckenlaufbahnen und Sprungdisziplinen bietet die Anlage auch eine Kugelstoßanlage, eine Parcoursanlage und eine Teqball-Platte.

Besonderes Augenmerk wurde beim Bau der Anlage auf Nachhaltigkeit gelegt. Das Tragschichtmaterial und der Oberboden wurden wiederverwendet, und Teile des Kunstrasens bestehen aus biobasierten und wiederaufbereiteten Kunststoffen. Zusätzlich wurde ein Cross-Parcours mit Sprung-Hindernissen und ein Magnettorsystem zur digitalen Zeitmessung installiert.

Die Sportanlage stellt nicht nur eine Bereicherung für den Schulsport dar, sondern ist auch für die Öffentlichkeit zugänglich und bietet modernste Möglichkeiten für verschiedene Sportarten. Durch die innovative Ausstattung und die nachhaltigen Baumaßnahmen setzt die Anlage ein Zeichen für zukunftsorientierten Sport in Reinickendorf-Ost.



Quelle: www.berlin.de

Siehe auch  Literatur live: Moritz Rinke liest aus neuen Texten und führt durch die deutsche Zeitgeschichte

Daniel Wom

Der in Berlin geborene Daniel Wom ist ein versierter Journalist mit einer starken Affinität für Wirtschaftsthemen. Er hat an der Freien Universität Berlin Journalistik und Wirtschaftswissenschaften studiert und arbeitet seit mehr als einem Jahrzehnt in den Medien. Daniel hat für verschiedene große Tageszeitungen und Online-Plattformen geschrieben und ist bekannt für seine tiefgründigen Analysen und klaren Darstellungen komplexer Sachverhalte. Er ist Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband und hat mehrere Auszeichnungen für seine exzellente Berichterstattung erhalten. In seiner Freizeit erkundet Daniel gerne die vielfältige Kulturszene Berlins und ist leidenschaftlicher Webentwickler.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schließen

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.