Reinickendorf

PfD Berlin-Reinickendorf eröffnet Jugendforum 2024 Vergaberunde

Die Partnerschaft für Demokratie Berlin-Reinickendorf (PfD) hat die diesjährige Vergaberunde des Jugendforums 2024 eröffnet. Jugendliche ab 12 Jahren aus Reinickendorfer Schulen und anderen Einrichtungen haben die Möglichkeit, Projektideen einzureichen. Diese können mit bis zu 1.000 Euro unterstützt werden und sollten sich mit Themen wie Demokratie und Vielfalt oder Extremismus-Prävention auseinandersetzen. Beispiele für förderbare Projekte sind Veranstaltungen in der Nachbarschaft, Workshops, kreative Aktionen wie das Drehen eines Videos oder die Durchführung einer Onlineaktion. Die Mitarbeiter der PfD stehen den Jugendlichen beim Ausfüllen der Projektanträge gerne zur Seite.

Die eingereichten Projektanträge müssen bis spätestens Freitag, den 24.05.2024, eingereicht werden. Eine Entscheidung darüber, welche Projekte gefördert werden, wird von einem Gremium aus Jugendlichen getroffen. Die Vergabesitzung findet am Donnerstag, den 13.06.2024, von 16 Uhr bis 18 Uhr im Mehrgenerationenhaus Berlin-Reinickendorf statt.

Interessierte können auf der Website www.jf-reinickendorf.de Projektbeispiele aus den vergangenen Jahren einsehen. Für weitere Fragen und Informationen steht Julian Hötzel von der Partnerschaft für Demokratie per E-Mail unter j.hoetzel@albatrosggmbh.de oder telefonisch unter 0157 / 85 00 69 47 zur Verfügung.

In der folgenden Tabelle sind die wichtigsten Informationen zur Bewerbung für das Jugendforum 2024 zusammengefasst:

| Bewerbungsschluss | 24.05.2024 |
|---------------------------|-------------------------------|
| Vergabesitzung | 13.06.2024, 16-18 Uhr |
| Förderhöchstbetrag | 1.000 Euro |
| Themenschwerpunkte | Demokratie, Vielfalt, Extremismus-Prävention |
| Kontakt | Julian Hötzel
E-Mail: j.hoetzel@albatrosggmbh.de
Tel.: 0157 / 85 00 69 47 |

Die Partnerschaft für Demokratie Berlin-Reinickendorf bietet somit jungen Menschen die Möglichkeit, ihre Ideen und Engagement für eine vielfältige und demokratische Gesellschaft umzusetzen. Wer also innovative Projektideen hat, ist herzlich eingeladen, sich für das Jugendforum 2024 zu bewerben und einen Beitrag zur Förderung von Demokratie und Vielfalt zu leisten.



Quelle: www.berlin.de

Siehe auch  # Rat zur Ausbildung: Neues Berliner Modellprojekt gestartet

Daniel Wom

Der in Berlin geborene Daniel Wom ist ein versierter Journalist mit einer starken Affinität für Wirtschaftsthemen. Er hat an der Freien Universität Berlin Journalistik und Wirtschaftswissenschaften studiert und arbeitet seit mehr als einem Jahrzehnt in den Medien. Daniel hat für verschiedene große Tageszeitungen und Online-Plattformen geschrieben und ist bekannt für seine tiefgründigen Analysen und klaren Darstellungen komplexer Sachverhalte. Er ist Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband und hat mehrere Auszeichnungen für seine exzellente Berichterstattung erhalten. In seiner Freizeit erkundet Daniel gerne die vielfältige Kulturszene Berlins und ist leidenschaftlicher Webentwickler.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schließen

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.