Reinickendorf

Neue Koordinatorin für Kinder- und Familienarmutsprävention in Reinickendorf

Seit dem 2. April hat das Bezirksamt Reinickendorf eine neue Koordinatorin für Kinder- und Familienarmutsprävention: Cindy Franke. Die 36-jährige Sozialpädagogin bringt umfangreiche Erfahrung im Jugendamt Pankow mit und einen Master in öffentlicher Gesundheitsvorsorge. Ihr Ziel ist es, gemeinsam mit dem Jugendstadtrat Alexander Ewers an einer guten Präventionsstrategie zu arbeiten, um Kinder- und Familienarmut in Reinickendorf entgegenzuwirken.

Armutsprävention im Bereich von Kindern und Familien ist entscheidend, da Armut sich auf alle Lebensbereiche auswirken kann. Cindy Franke ist sich der komplexen Situation bewusst und sieht ihre Aufgabe darin, bestehende Angebote zu verknüpfen, Angebotslücken aufzudecken und Maßnahmen abzuleiten, um gerechtere Entwicklungschancen für alle Kinder und Jugendlichen in Reinickendorf zu schaffen.

Es ist wichtig, Kinder und Jugendliche in armen Verhältnissen zu unterstützen, da Armut oft dazu führen kann, dass sie auf gleichberechtigte Teilhabe und Chancen verzichten müssen. Durch eine gezielte Präventionsstrategie auf kommunaler Ebene soll Kinder- und Familienarmut in Reinickendorf bekämpft werden.

In der Tabelle unten sind weitere Informationen zu Cindy Franke und ihrer Rolle als Koordinatorin für Kinder- und Familienarmutsprävention aufgeführt.

| Name | Cindy Franke |
|-----------------|-----------------------------------------|
| Alter | 36 Jahre |
| Ausbildung | Sozialpädagogin, Master in Public Health |
| Erfahrung | Jugendamt Pankow |
| Aufgabe | Umsetzung der Berliner Strategie gegen Kinder- und Familienarmut, Entwicklung einer Integrierten Bezirklichen Strategie, Verfassen von Berichten, Armutssensibilisierung, Verknüpfung von Angeboten und Aufdecken von Lücken. |

Cindy Franke und das Bezirksamt Reinickendorf setzen sich entschlossen dafür ein, Kinder- und Familienarmut zu bekämpfen und gerechtere Chancen für alle Kinder und Jugendlichen in Reinickendorf zu schaffen.



Quelle: www.berlin.de

Siehe auch  Wohnraum für Menschen mit psychischer Beeinträchtigung in Reinickendorf gesucht

Daniel Wom

Der in Berlin geborene Daniel Wom ist ein versierter Journalist mit einer starken Affinität für Wirtschaftsthemen. Er hat an der Freien Universität Berlin Journalistik und Wirtschaftswissenschaften studiert und arbeitet seit mehr als einem Jahrzehnt in den Medien. Daniel hat für verschiedene große Tageszeitungen und Online-Plattformen geschrieben und ist bekannt für seine tiefgründigen Analysen und klaren Darstellungen komplexer Sachverhalte. Er ist Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband und hat mehrere Auszeichnungen für seine exzellente Berichterstattung erhalten. In seiner Freizeit erkundet Daniel gerne die vielfältige Kulturszene Berlins und ist leidenschaftlicher Webentwickler.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schließen

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.