Reinickendorf

Fuchsskulpturen für Reinickendorf: Künstler zur Gestaltung gesucht

Der Bezirk Reinickendorf plant eine Marketingaktion, um das Wappentier des Bezirks, den Fuchs, in der Öffentlichkeit präsenter zu machen. Dazu sollen noch in diesem Jahr 1,30 m große Fuchsskulpturen an verschiedenen Standorten im Bezirk aufgestellt werden. Die Skulpturen werden mit Mitteln der Berliner City-Tax finanziert und sollen Besucherinnen und Besuchern die Identität des Bezirks näherbringen.

Derzeit sind 19 Rohlinge aus glattgeschliffenem Glasfaserkunstharz vorhanden, die noch weiß sind. Um die Fuchsskulpturen künstlerisch zu gestalten, hat die Bezirksbürgermeisterin Emine Demirbüken-Wegner Reinickendorfer Künstlerinnen und Künstler aufgerufen, Entwürfe für eine bunte Gestaltung der Füchse einzureichen. Ein unabhängiges Gremium, dem auch die Bezirksbürgermeisterin angehören wird, wird über die besten Gestaltungsvarianten entscheiden.

Der Einsendeschluss für die Entwürfe ist der 3. März 2024. Die Entwürfe können auf dem Postweg oder per E-Mail eingereicht werden. Für die ausgewählten Künstlerinnen und Künstler ist ein angemessenes Entgelt vorgesehen.

Für die Gestaltung des Entwurfs und weitere Informationen können Interessierte die Vorlagen bei der Wirtschaftsförderung anfordern oder die Entwürfe direkt an das Bezirksamt Reinickendorf senden. Bei Fragen steht Frau Kretlow von der Wirtschaftsförderung zur Verfügung.

Diese Aktion stellt eine einzigartige Gelegenheit für lokale Künstlerinnen und Künstler dar, ihre Kunst im öffentlichen Raum zu präsentieren und die Identität des Bezirks mitzugestalten. Die Fuchsskulpturen werden voraussichtlich zu einem attraktiven touristischen Merkmal des Bezirks werden und könnten auch das kulturelle Leben vor Ort bereichern. Die Aktion trägt somit dazu bei, die lokalen Kunstschaffenden zu unterstützen und die öffentliche Wahrnehmung des Bezirks zu stärken.

Zur weiteren Information steht eine Tabelle mit relevanten Details zur Verfügung:

| Einsendeschluss für Entwürfe | 3. März 2024 |
|—————————–|—————-|
| Kontakt Bezirksamt Reinickendorf | Eichborndamm 215, 13437 Berlin |
| E-Mail Kontakt | wiberV@reinickendorf.berlin.de |
| Ansprechpartnerin | Frau Kretlow (christine.kretlow@reinickendorf.berlin.de) |
| Telefonnummer | 90294 2282 |

Siehe auch  Bundesprogramm „Demokratie leben!“: 60.000 € Fördermittel für Reinickendorf 2024


Quelle: www.berlin.de

Daniel Wom

Der in Berlin geborene Daniel Wom ist ein versierter Journalist mit einer starken Affinität für Wirtschaftsthemen. Er hat an der Freien Universität Berlin Journalistik und Wirtschaftswissenschaften studiert und arbeitet seit mehr als einem Jahrzehnt in den Medien. Daniel hat für verschiedene große Tageszeitungen und Online-Plattformen geschrieben und ist bekannt für seine tiefgründigen Analysen und klaren Darstellungen komplexer Sachverhalte. Er ist Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband und hat mehrere Auszeichnungen für seine exzellente Berichterstattung erhalten. In seiner Freizeit erkundet Daniel gerne die vielfältige Kulturszene Berlins und ist leidenschaftlicher Webentwickler.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schließen

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.