Reinickendorf

Broschüre über Gewinnerprojekte des Umweltpreises 2022 veröffentlicht

Reinickendorfer Umweltpreis 2022: Die drei Gewinnerprojekte wurden bekanntgegeben und eine Broschüre, die alle Details zu den Projekten zusammenfasst, ist jetzt online abrufbar. Die diesjährigen Preisträger und ihre Projekte werden detailliert vorgestellt und die Begründungen der Fachjury werden ebenfalls präsentiert. Leser können sich über QR-Codes direkt von der Broschüre zur Webseite der Gewinner weiterleiten lassen.

Bezirksstadträtin Julia Schrod-Thiel betont, wie wichtig es ist, sich unserer Verantwortung für die Umwelt und Natur bewusst zu werden. Der Umweltpreis leistet einen wichtigen Beitrag dazu und würdigt das zivilgesellschaftliche Engagement verschiedener Gruppen im Bezirk. Sowohl Schüler als auch Bürger haben Projekte eingereicht, die dazu beitragen, die Umwelt zu schützen und zu erhalten.

Für jeden Preisträger wurde eine Ulme im Peter-Witte-Park am Rathaus gepflanzt. Es handelt sich nicht um ohnehin geplante Pflanzungen, sondern um zusätzliche Neupflanzungen anlässlich des Umweltpreises. Dies soll symbolisieren, wie wichtig die Würdigung und Unterstützung umweltfreundlicher Projekte und Initiativen ist.

Der Reinickendorfer Umweltpreis wird voraussichtlich im Jahr 2024 wieder ausgelobt. Der Bezirk ruft dazu auf, Ideen und Projekte aus den Bereichen Naturschutz, Klimaschutz, Bodenschutz, Abfallvermeidung/Beseitigung, Gewässerschutz oder Lärm- und Immissionsschutz einzureichen. Besonders kreative, einfach umzusetzende und zum Mitmachen anregende Projekte sind ausdrücklich erwünscht. Die Teilnahme steht allen offen, die sich für den Umweltschutz engagieren möchten.

Siehe auch  Beeindruckender Besuch: Reinickendorfs Bezirksbürgermeisterin Emine Demirbüken-Wegner zeigt sich von ihren Eindrücken beim Bundeswehr-Landeskommando Berlin begeistert

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schließen

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.