Reinickendorf

Bezirksbürgermeisterin ehrt Reinickendorfer Unternehmer beim Wirtschaftsempfang

Am Donnerstagabend fand der traditionelle Wirtschaftsempfang in Reinickendorf statt, bei dem Bezirksbürgermeisterin Emine Demirbüken-Wegner rund 300 Unternehmerinnen und Unternehmer in einer früheren Frachthalle des Flughafens TXL begrüßte. Dort, wo früher Fracht transportiert wurde, befindet sich nun ein Kollaborationszentrum zur Entwicklung der „Stadt der Zukunft“ mit 21 Startups und über 250 Mitarbeitern.

Ein besonderer Höhepunkt des Abends war die Vorstellung von drei neuen „Local Champions“ – Mohr Trocknungstechnik GmbH, Bartscherer & Co. Recycling GmbH und Collonil Salzenbrodt GmbH & Co. KG. Diese Unternehmen wurden für ihre Leistungen mit Kurzfilmen geehrt und in die Videogalerie der Reinickendorfer Wirtschaftsförderung aufgenommen. Die Bürgermeisterin lobte besonders die langjährige Geschichte und die Anpassungsfähigkeit dieser Unternehmen, die sich immer wieder neu erfinden und im Wettbewerb behaupten können.

Des Weiteren warb die Bürgermeisterin für die Initiative „Schule trifft Wirtschaft“, die im letzten Jahr zu über hundert zusätzlichen Praktikumsplätzen geführt hat. Sie betonte die Bedeutung der Zusammenarbeit zwischen Unternehmen und Schulen, um jungen Menschen Einblicke in die Arbeitswelt zu ermöglichen.

In der nachfolgenden Tabelle sind Informationen zu den ausgezeichneten Unternehmen zusammengefasst:

| Unternehmen | Branche | Gründungsjahr | Anzahl Mitarbeiter |
|------------------------------|------------------------|--------------|-------------------|
| Mohr Trocknungstechnik GmbH | Technik/Engineering | 1932 | 50 |
| Bartscherer & Co. Recycling GmbH | Recycling | 1998 | 30 |
| Collonil Salzenbrodt GmbH & Co. KG | Schuhpflegemittelherstellung | 1909 | 170 |

Der Wirtschaftsempfang in ungewöhnlichem Ambiente bot somit eine ideale Gelegenheit, die Leistungen und Innovationen lokaler Unternehmen zu würdigen und die Bedeutung von Zusammenarbeit zwischen Wirtschaft und Gemeinde hervorzuheben.



Quelle: www.berlin.de

Siehe auch  Mehr Gleichberechtigung: Impulsvortrag zeigt Lücken auf

Daniel Wom

Der in Berlin geborene Daniel Wom ist ein versierter Journalist mit einer starken Affinität für Wirtschaftsthemen. Er hat an der Freien Universität Berlin Journalistik und Wirtschaftswissenschaften studiert und arbeitet seit mehr als einem Jahrzehnt in den Medien. Daniel hat für verschiedene große Tageszeitungen und Online-Plattformen geschrieben und ist bekannt für seine tiefgründigen Analysen und klaren Darstellungen komplexer Sachverhalte. Er ist Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband und hat mehrere Auszeichnungen für seine exzellente Berichterstattung erhalten. In seiner Freizeit erkundet Daniel gerne die vielfältige Kulturszene Berlins und ist leidenschaftlicher Webentwickler.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schließen

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.