Reinickendorf

Ausbildungsplatz-Paten: Schulwettbewerb um die ausbildungsfreundlichsten Unternehmen

Die "Initiative Ausbildungsplatz-Paten" organisiert unter der Schirmherrschaft von Bezirksbürgermeisterin Emine Demirbüken-Wegner den jährlichen Wettbewerb um die ausbildungsfreundlichsten Unternehmen im Bezirk. In diesem Jahr wurden Schülerinnen und Schüler der Reinickendorfer Oberschulen dazu aufgerufen, Entwürfe für die Bemalung der Buddy-Figuren zum Thema "Schule und Beruf" einzureichen. Nachdem die Jury am 17.06.2024 vier Gestaltungsentwürfe ausgewählt hat, werden diese nun von den Schülerinnen und Schülern in Zusammenarbeit mit der Jugendkunstschule ATRIUM umgesetzt.

Bezirksbürgermeisterin Emine Demirbüken-Wegner lobte das hohe Maß an Kreativität und Liebe zum Detail, das in den Schülervorschlägen zu sehen war. Gleichzeitig bedankte sie sich bei der "Initiative Ausbildungsplatz-Paten" für ihr Engagement bei der Organisation des Wettbewerbs. Die Abschlussveranstaltung, bei der die Siegerinnen und Sieger des Schulwettbewerbs sowie die ausbildungsfreundlichen Unternehmen geehrt werden, findet am 16. Oktober 2024 statt. Dabei werden drei Unternehmen für ihre Leistungen im Ausbildungsbereich mit einem Buddybären ausgezeichnet, während ein viertes Unternehmen einen Sonderpreis für sein Engagement bei der Integration von Auszubildenden erhält.

Der Wettbewerb um die ausbildungsfreundlichsten Unternehmen trägt dazu bei, das Bewusstsein für die Bedeutung einer guten Ausbildung sowie die Integration von Auszubildenden in die Arbeitswelt zu stärken. Durch die kreative Beteiligung der Schülerinnen und Schüler wird zudem die Verbindung zwischen Schule und Beruf gefördert.

Eine Übersicht über die teilnehmenden Unternehmen und ihre Leistungen im Bereich Ausbildung könnte folgendermaßen aussehen:

| Unternehmen | Leistung im Ausbildungsbereich |
|--------------------------|-------------------------------|
| Unternehmen A | Ausbildungsplätze für benachteiligte Jugendliche |
| Unternehmen B | Praktika für Schülerinnen und Schüler |
| Unternehmen C | Mentoring-Programme für Auszubildende |
| Unternehmen D | Integration von Auszubildenden mit Migrationshintergrund |

Der Wettbewerb ist somit nicht nur eine Anerkennung für die Unternehmen, sondern auch eine Motivation für andere Betriebe, sich ebenfalls für die Ausbildung von jungen Menschen zu engagieren und sie bestmöglich auf den Berufseinstieg vorzubereiten.



Quelle: www.berlin.de

Siehe auch  Prologis baut nachhaltiges All-Electric-Building in Tegel

Daniel Wom

Der in Berlin geborene Daniel Wom ist ein versierter Journalist mit einer starken Affinität für Wirtschaftsthemen. Er hat an der Freien Universität Berlin Journalistik und Wirtschaftswissenschaften studiert und arbeitet seit mehr als einem Jahrzehnt in den Medien. Daniel hat für verschiedene große Tageszeitungen und Online-Plattformen geschrieben und ist bekannt für seine tiefgründigen Analysen und klaren Darstellungen komplexer Sachverhalte. Er ist Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband und hat mehrere Auszeichnungen für seine exzellente Berichterstattung erhalten. In seiner Freizeit erkundet Daniel gerne die vielfältige Kulturszene Berlins und ist leidenschaftlicher Webentwickler.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schließen

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.