Reinickendorf

102-jährige Tänzerin Ingeborg Zander: Ein bewegtes Leben

Die Reinickendorferin Ingeborg Zander feierte kürzlich ihren 102. Geburtstag und blickt auf ein bewegtes Leben zurück. Bezirksbürgermeisterin Emine Demirbüken-Wegner gratulierte ihr persönlich im Namen des Bezirksamtes und überreichte eine Blumenschale. Ingeborg Zander war von Kindesbeinen an von Bewegung begeistert und lebte diesen Drang im Laufe ihres Lebens aus, indem sie als Tänzerin am Berliner Friedrichstadtpalast auftrat. Dort bezauberte sie das Publikum im alten und neuen Friedrichstadtpalast und erlernte sogar Akrobatik, um sich von anderen Tänzerinnen abzuheben. Heute, im hohen Alter, gibt sie den Rat, dass jeder das tun sollte, was ihm Freude bereitet, natürlich mit entsprechender Ausbildung.

Ingeborg Zander hat zwei Söhne, und obwohl sie nicht mehr viele Verwandte hat, freut sie sich über Besuche von der Schwiegertochter und Freunden aus der Nachbarschaft. Ihr Geheimnis für ein glückliches Leben scheint darin zu liegen, das zu tun, was man liebt und sich dabei stets weiterzuentwickeln.

Die Geschichte von Ingeborg Zander ist nicht nur eine persönliche Erinnerung, sondern auch ein Teil der Berliner Kulturszene. Der Friedrichstadtpalast war und ist eine Institution in Berlin, die für Unterhaltung und Show bekannt ist. Die Tatsache, dass Ingeborg Zander dort als Tänzerin gearbeitet hat und das Publikum in zwei verschiedenen Zeitaltern begeistert hat, zeigt ihre Leidenschaft und Engagement für die Kunst.

Es ist inspirierend zu sehen, wie auch im hohen Alter noch Lebensfreude und Begeisterung für die eigenen Interessen vorhanden sind. Ingeborg Zander ist ein Beispiel dafür, dass man seinem Herzen folgen und seine Leidenschaft leben sollte, egal in welchem Lebensabschnitt man sich befindet.



Quelle: www.berlin.de

Siehe auch  Erfolgreicher Kampf gegen Schrottfahrräder: Reinickendorf räumt auf

Daniel Wom

Der in Berlin geborene Daniel Wom ist ein versierter Journalist mit einer starken Affinität für Wirtschaftsthemen. Er hat an der Freien Universität Berlin Journalistik und Wirtschaftswissenschaften studiert und arbeitet seit mehr als einem Jahrzehnt in den Medien. Daniel hat für verschiedene große Tageszeitungen und Online-Plattformen geschrieben und ist bekannt für seine tiefgründigen Analysen und klaren Darstellungen komplexer Sachverhalte. Er ist Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband und hat mehrere Auszeichnungen für seine exzellente Berichterstattung erhalten. In seiner Freizeit erkundet Daniel gerne die vielfältige Kulturszene Berlins und ist leidenschaftlicher Webentwickler.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schließen

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.