Pankow

Plansche Am Weißen See: Feierliche Eröffnung mit Überraschung

Nachträglich zum Kindertag wird am Montag, dem 3. Juni 2024, um 10:00 Uhr von Bezirksstadträtin Manuela Anders-Granitzki die Plansche Am Weißen See feierlich eröffnet. Zusätzlich erhalten die ersten 20 Kinder eine kleine Überraschung vor Ort. Die Plansche im Einsteinpark wird ebenfalls an diesem Tag wieder in Betrieb genommen.

Des Weiteren werden die Wasserpumpen auf verschiedenen Spielplätzen bis zum 31. Mai 2024 aktiviert, um pünktlich zum Kindertag am 1. Juni wieder zu funktionieren. Zu den betreffenden Spielplätzen zählen der Spielplatz am Wasserturm, das Wasserspielobjekt „Frosch“ am Arnswalder Platz und das Wasserspielgerät auf dem Spielplatz Bürgerpark. Darüber hinaus wurden bereits zu Beginn der Saison am 1. April 2024 zwanzig Brunnen in Betrieb genommen, darunter der Wasserfall am Teich im Ernst-Thälmann-Park, die zwei Brunnen im Rosengarten, der Stierbrunnen am Arnswalder Platz und der Bärenbrunnen am Helmholzplatz. Die Brunnensaison im Bezirk soll planmäßig am 15. Oktober enden, wobei Abweichungen je nach Witterung möglich sind.

Bezirksstadträtin Manuela Anders-Granitzki äußerte sich positiv über die Eröffnung der Plansche am Weißen See und betonte die besondere Bedeutung dieses Spielorts für Kinder. Sie bezeichnete den Ort als attraktive Möglichkeit zum Planschen, Spielen und Abkühlen und wünschte allen Kindern einen tollen Sommer.

In der folgenden Tabelle sind einige der genannten Brunnen und Wasserspielgeräte aufgelistet, die in der Saison 2024 im Bezirk in Betrieb genommen werden.

| Standort | Art |
|-------------------------|----------------|
| Ernst-Thälmann-Park | Wasserfall |
| Rosengarten | Brunnen |
| Arnswalder Platz | Stierbrunnen |
| Helmholzplatz | Bärenbrunnen |
| Wasserturm | Wasserspielplatz|
| Bürgerpark | Wasserspielgerät|



Quelle: www.berlin.de

Siehe auch  Eisstadion Horst-Dohm bleibt zur Eissaison geschlossen

Daniel Wom

Der in Berlin geborene Daniel Wom ist ein versierter Journalist mit einer starken Affinität für Wirtschaftsthemen. Er hat an der Freien Universität Berlin Journalistik und Wirtschaftswissenschaften studiert und arbeitet seit mehr als einem Jahrzehnt in den Medien. Daniel hat für verschiedene große Tageszeitungen und Online-Plattformen geschrieben und ist bekannt für seine tiefgründigen Analysen und klaren Darstellungen komplexer Sachverhalte. Er ist Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband und hat mehrere Auszeichnungen für seine exzellente Berichterstattung erhalten. In seiner Freizeit erkundet Daniel gerne die vielfältige Kulturszene Berlins und ist leidenschaftlicher Webentwickler.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schließen

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.