Pankow

Kleine Helfer schmücken Osterbaum im Bürgerpark

Die jährliche vorösterliche Tradition des Osterbaum-Schmückens in Alt-Pankow findet auch in diesem Jahr am 28. März um 10 Uhr im Bürgerpark statt. Kinder aus benachbarten Kitas, darunter die Kita „Simsalabim“ und die Kita „Junior 1“, werden unter der Leitung der Bezirksstadträtin Manuela Anders-Granitzki den Baum mit selbst gestalteten Ostereiern schmücken. Nach Ostern werden die Eier für das nächste Jahr wieder eingesammelt, was dazu geführt hat, dass bereits etwa 500 bunte Ostereier im Fundus des Amtes aufbewahrt werden.

Eine Neuigkeit in diesem Jahr ist die Beteiligung der Bewohnerinnen und Bewohner des Altenwohnheims „Haus Ruth“, die ebenfalls bemalte Eier zum Schmuck des Baumes beitragen werden. Diese Initiative wurde vom Bürgerparkverein ins Leben gerufen und von der Bezirksstadträtin Manuela Anders-Granitzki unterstützt. Die Idee hinter der Aktion ist es, die Gemeinschaft zu stärken und die Interaktion zwischen den verschiedenen Altersgruppen zu fördern.

Die Tradition des Osterbaum-Schmückens in Alt-Pankow reicht bis in die 1970er Jahre zurück und hat sich im Laufe der Zeit zu einem beliebten Ereignis für die lokale Gemeinschaft entwickelt. Die Kinder und Bewohnerinnen des Altenwohnheims freuen sich jedes Jahr auf die Gelegenheit, ihre kreativen Ostereier mit anderen zu teilen und den Baum gemeinsam zu verschönern. Die liebevoll gestalteten Eier werden sorgfältig aufbewahrt und dienen als Grundlage für die zukünftigen Osterbaum-Schmückungen.

In der folgenden Tabelle sind die Daten des Osterbaum-Schmückens in Alt-Pankow zusammengefasst:

| Datum | Ort | Teilnehmer |
|------------------|--------------|-------------------------------------------------|
| 28. März | Bürgerpark | Kinder aus Kitas, Bewohner Altenwohnheim Haus Ruth |

Die Veranstaltung am 28. März wird sicherlich ein fröhliches und buntes Ereignis für alle Beteiligten sein und die Gemeinschaft von Alt-Pankow weiter stärken.



Quelle: www.berlin.de

Siehe auch  Friedrichshain: Bauarbeiten für neuen Radfahrstreifen gestartet

Daniel Wom

Der in Berlin geborene Daniel Wom ist ein versierter Journalist mit einer starken Affinität für Wirtschaftsthemen. Er hat an der Freien Universität Berlin Journalistik und Wirtschaftswissenschaften studiert und arbeitet seit mehr als einem Jahrzehnt in den Medien. Daniel hat für verschiedene große Tageszeitungen und Online-Plattformen geschrieben und ist bekannt für seine tiefgründigen Analysen und klaren Darstellungen komplexer Sachverhalte. Er ist Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband und hat mehrere Auszeichnungen für seine exzellente Berichterstattung erhalten. In seiner Freizeit erkundet Daniel gerne die vielfältige Kulturszene Berlins und ist leidenschaftlicher Webentwickler.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schließen

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.