Neukölln

Personalversammlung am 29. November: Bürgerämter in Neukölln geschlossen

Am 29. November 2023 findet die Personalversammlung des Bezirksamtes Neukölln statt. An diesem Tag bleiben die Bürgerämter im Bezirk geschlossen und bieten auch keine Beratungen oder Dokumentenabholung an. In dringenden Fällen sind die weiteren Bürgerämter der Stadt ansprechbar.

Auch in anderen Ämtern kann die Erreichbarkeit eingeschränkt sein. Dennoch sind in allen Bereichen Mitarbeitende ansprechbar und über die bekannten dezentralen Nummern erreichbar.

Die soziale Wohnhilfe ist für dringende Fälle am 29. November unter der Telefonnummer 030/90239-3201 erreichbar. Das Sachgebiet Grundsicherung, Hilfe zum Lebensunterhalt und Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz ist am 29. November unter der Telefonnummer 030/90239-3239 erreichbar.

Die Pressestelle des Bezirksamtes ist per E-Mail und unter der Telefonnummer 030/90239-3231 erreichbar.

Gemäß einem Bericht von www.berlin.de,

Als Berliner Bürger ist es wichtig, sich darüber im Klaren zu sein, dass am 29. November 2023 die Bürgerämter im Bezirk Neukölln aufgrund der Personalversammlung des Bezirksamtes geschlossen bleiben werden. Dies bedeutet, dass an diesem Tag keine Beratungen oder Dokumentenabholungen in den Bürgerämtern möglich sein werden. In dringenden Fällen können Bürger jedoch die weiteren Bürgerämter der Stadt kontaktieren. Es ist außerdem zu beachten, dass auch andere Ämter im Bezirk an diesem Tag möglicherweise eingeschränkt erreichbar sein werden. Dennoch werden Mitarbeitende in allen Bereichen ansprechbar sein und über bekannte dezentrale Nummern erreichbar sein. Für dringende Fälle ist die soziale Wohnhilfe unter der Telefonnummer 030/90239-3201 und das Sachgebiet Grundsicherung, Hilfe zum Lebensunterhalt und Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz unter der Telefonnummer 030/90239-3239 erreichbar. Die Pressestelle des Bezirksamtes bleibt per E-Mail und unter der Telefonnummer 030/90239-3231 erreichbar. Berliner Bürger sollten sich daher rechtzeitig auf diese Einschränkungen einstellen und gegebenenfalls alternative Kontaktmöglichkeiten in Betracht ziehen.

Siehe auch  Herausforderung bei der Wohnungsbebauung des Ex-Kabelwerks in Berlin-Köpenick: Ein Unternehmen nimmt die Arbeit auf.

Daniel Wom

Der in Berlin geborene Daniel Wom ist ein versierter Journalist mit einer starken Affinität für Wirtschaftsthemen. Er hat an der Freien Universität Berlin Journalistik und Wirtschaftswissenschaften studiert und arbeitet seit mehr als einem Jahrzehnt in den Medien. Daniel hat für verschiedene große Tageszeitungen und Online-Plattformen geschrieben und ist bekannt für seine tiefgründigen Analysen und klaren Darstellungen komplexer Sachverhalte. Er ist Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband und hat mehrere Auszeichnungen für seine exzellente Berichterstattung erhalten. In seiner Freizeit erkundet Daniel gerne die vielfältige Kulturszene Berlins und ist leidenschaftlicher Webentwickler.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schließen

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.