Mitte

Retrospektive Ausstellung von Diana Achtzig: Abstrakte Malerei zum Thema Klimawandel

Die Bezirksbürgermeisterin von Mitte, Stefanie Remlinger, kündigte in einer Pressemitteilung an, dass die Berolina Galerie im Rathaus Mitte ab dem 16. April 2024 Gastgeber einer retrospektiven Ausstellung sein wird, die die abstrakte Malerei von Diana Achtzig in den Mittelpunkt stellt. Unter dem Titel "Ökologie und Klimawandel – Abstrakte Malerei von Diana Achtzig" wird die Ausstellung eine künstlerische Darstellung der aktuellen Herausforderungen des Klimawandels und dessen Auswirkungen auf die Menschheit präsentieren. Die Vernissage findet am 16. April 2024 um 18:30 Uhr statt, mit einer Eröffnung durch Bezirksbürgermeisterin Stefanie Remlinger. Die Ausstellung wird bis zum 22. Mai 2024 in der Berolina Galerie im Rathaus Mitte zu sehen sein.

Diana Achtzig, eine erfahrene Malerin und Bildhauerin, wird ihre Werke präsentieren, die ihre Meisterschaft im Umgang mit Ölfarben auf recycelten Leinwänden und Papier zeigen. Durch ihre abstrakte Kunst schafft Achtzig einen Raum, in dem die Dringlichkeit des Themas und ihr Engagement für die Umwelt auf kraftvolle Weise zum Ausdruck kommen. Die Ausstellung wird nicht nur ein visuelles Erlebnis sein, sondern auch dazu einladen, über den Klimawandel zu reflektieren und in den Dialog zu treten.

Achtzig hat seit 1990 international in renommierten Galerien und auf Kunstmessen ausgestellt und zahlreiche private Kunstsammlungen weltweit bereichert. Ihre Gemälde reflektieren nicht nur die Bedrohungen, sondern auch die Schönheit und Vielfalt unserer Natur. Neben der Ausstellung übernimmt Diana Achtzig ab sofort die ehrenamtliche Leitung der Berolina Galerie im Rathaus Mitte, die Künstlerinnen, Künstlern, Vereinen, Initiativen und auch Schüler*innenprojekten einen attraktiven Raum zur Präsentation ihrer Arbeiten bietet.

Interessierte können Anfragen und Anmeldungen unter berolina-galerie@ba-mitte.berlin.de stellen. Weitere Informationen zur Künstlerin sind auf ihrer Website www.art-amour.de zu finden. Medienkontakt kann über das Bezirksamt Mitte unter der E-Mail presse@ba-mitte.berlin.de aufgenommen werden.

Siehe auch  UPCYCLING FOR FUTURE: Berliner Projektreihe und Initiative zur Förderung nachhaltigen Konsums.


Quelle: www.berlin.de

Daniel Wom

Der in Berlin geborene Daniel Wom ist ein versierter Journalist mit einer starken Affinität für Wirtschaftsthemen. Er hat an der Freien Universität Berlin Journalistik und Wirtschaftswissenschaften studiert und arbeitet seit mehr als einem Jahrzehnt in den Medien. Daniel hat für verschiedene große Tageszeitungen und Online-Plattformen geschrieben und ist bekannt für seine tiefgründigen Analysen und klaren Darstellungen komplexer Sachverhalte. Er ist Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband und hat mehrere Auszeichnungen für seine exzellente Berichterstattung erhalten. In seiner Freizeit erkundet Daniel gerne die vielfältige Kulturszene Berlins und ist leidenschaftlicher Webentwickler.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schließen

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.