Mitte

Neue Ausstellung approaching world in Galerie Nord eröffnet

Die Bezirksbürgermeisterin von Mitte, Stefanie Remlinger, informiert über die bevorstehende Eröffnung der Ausstellung „approaching world“ in der Galerie Nord am 12. April 2024. Die Ausstellung präsentiert künstlerische Strategien, die sich der Welt mit Methoden der Feldforschung und Langzeitbeobachtung annähern, inspiriert von den Überlegungen des Soziologen Hartmut Rosa. Die Besucher werden aufgefordert, den Körper als Basis der Erfahrung einzubeziehen und Zeit sowohl als Naturphänomen als auch als kulturelle Praxis zu betrachten.

Die Ausstellung ist Teil des 20-jährigen Jubiläums des Kunstvereins Tiergarten, der die Galerie Nord in Kooperation mit dem Bezirk Mitte betreibt. Unter den beteiligten Künstlerinnen sind Birgit Cauer, Nathalia Favaro, Kati Gausmann, Juliane Laitzsch und Muriel Valat-B. Die Ausstellung läuft vom 12. April bis zum 15. Juni 2024 und wird von verschiedenen begleitenden Veranstaltungen wie Eröffnungen, Künstlerinnengesprächen, Kuratorinnenrundgängen und Konzerten begleitet.

Dieses kulturelle Ereignis bietet den Bewohnern und Besuchern von Mitte die Möglichkeit, zeitgenössische Kunst zu erleben und sich mit Fragen zu Zeitstrukturen, Entfremdung und Resonanzerfahrung auseinanderzusetzen. Die Galerie Nord dient als wichtiger kultureller Treffpunkt in der Region und fördert den Austausch zwischen Künstlern, Kuratoren und Besuchern.

Weitere Informationen zur Ausstellung und begleitenden Veranstaltungen sind auf der Webseite des Kunstvereins Tiergarten verfügbar. Medienvertreter können sich für Presseanfragen an die Pressestelle des Bezirksamts Mitte wenden. Die Ausstellung „approaching world“ verspricht eine bereichernde kulturelle Erfahrung für alle Kunstinteressierten in Mitte und darüber hinaus.

| Künstlerinnen | Kuratorinnen | Laufzeit |
|---------------|--------------|----------|
| Birgit Cauer | Kati Gausmann und Veronika Witte | 12. April – 15. Juni 2024 |
| Nathalia Favaro | |
| Juliane Laitzsch | |
| Muriel Valat-B | |



Quelle: www.berlin.de

Siehe auch  Berlin sucht Immobilien für Notübernachtungen in der kommenden Wintersaison

Daniel Wom

Der in Berlin geborene Daniel Wom ist ein versierter Journalist mit einer starken Affinität für Wirtschaftsthemen. Er hat an der Freien Universität Berlin Journalistik und Wirtschaftswissenschaften studiert und arbeitet seit mehr als einem Jahrzehnt in den Medien. Daniel hat für verschiedene große Tageszeitungen und Online-Plattformen geschrieben und ist bekannt für seine tiefgründigen Analysen und klaren Darstellungen komplexer Sachverhalte. Er ist Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband und hat mehrere Auszeichnungen für seine exzellente Berichterstattung erhalten. In seiner Freizeit erkundet Daniel gerne die vielfältige Kulturszene Berlins und ist leidenschaftlicher Webentwickler.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schließen

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.