Mitte

Ehrenamtspreis 2024: Berlin Mitte sucht engagierte Personen und Gruppen

In Berlin Mitte wird das ehrenamtliche Engagement der Bürgerinnen und Bürger gewürdigt und zelebriert. Der Bezirksstadtrat für Soziales und Bürgerdienste, Carsten Spallek, hat den Ehrenamtspreis 2024 ins Leben gerufen, um die Vielfalt und den Einsatz zahlreicher Menschen im Bezirk zu honorieren. Gesucht werden herausragende Initiativen in verschiedenen Bereichen wie Nachbarschaft und Quartiersentwicklung, Soziales und caritatives Engagement, Kultur und Bildung, Sport und Umwelt sowie spezifische Gruppen wie Frauen, Menschen mit Behinderung, queere Menschen und Menschen mit Migrationsgeschichte.

Die Initiative würdigt die vielfältigen Talente und Fähigkeiten, die dazu beitragen, die Gemeinschaft zusammenzuhalten und zu bereichern. Durch die Organisation von Nachbarschaftsfesten, die Unterstützung von hilfsbedürftigen Menschen, die Förderung von Kunst und Literatur, den Schutz der Umwelt, die Unterstützung von obdachlosen Menschen und Senior*innen und vieles mehr tragen die Engagierten dazu bei, das soziale Gefüge des Bezirks zu stärken.

Die Vorschläge für potenzielle Preisträger können online bis zum 21. Mai 2024 eingereicht werden. Jeder im Bezirk ehrenamtlich Tätige kann vorgeschlagen werden, und es steht den Engagierten auch frei, sich selbst vorzuschlagen, sollten sie einem Ehrenamt nachgehen. Die Medienstelle des Bezirksamts Mitte steht für weitere Informationen und Kontaktaufnahme zur Verfügung.

Ehrenamtliches Engagement spielt eine entscheidende Rolle in der Lebensqualität und dem Zusammenhalt einer Gemeinschaft. Durch Veranstaltungen wie den Ehrenamtspreis 2024 wird dieses Engagement gewürdigt und hervorgehoben, um weitere Menschen zu inspirieren, sich aktiv in ihre Gemeinschaft einzubringen. Die Vielfalt der Initiativen und die Anerkennung der individuellen Beiträge tragen dazu bei, Berlin Mitte zu einem lebendigeren und solidarischeren Bezirk zu machen.

| Bereich | Beispiele |
|---------------------------------|-----------------------------------------------------------------------|
| Nachbarschaft und Quartiersentwicklung | Organisation von Nachbarschaftsfesten und Begegnungen |
| | Unterstützung von hilfsbedürftigen Menschen |
| | Verschönerung des Wohnumfelds |
| Soziales und caritatives Engagement | Begleitung und Interessenvertretung von Geflüchteten und Menschen mit Behinderung |
| | Unterstützung von obdachlosen Menschen und Senior*innen |
| | Einsatz für Kinder- und Jugendprojekte |
| Kultur und Bildung | Förderung von Kunst, Musik und Literatur |
| | Vermittlung von Wissen und Bildung |
| | Organisation von interkulturellen Begegnungen |
| Sport und Umwelt | Förderung von Bewegung und Gesundheit |
| | Schutz der Umwelt und Nachhaltigkeit |
| | Engagement für eine inklusive und tolerante Gesellschaft |
| Frauen | Ermutigung, ihre Talente und Perspektiven einzubringen |
| Menschen mit Behinderung | Sichtbar machen und wertvolle Beiträge würdigen |
| Queere Menschen | Unterstützung von Initiativen für mehr Akzeptanz und Vielfalt |
| Menschen mit Migrationsgeschichte| Förderung von Integrationsbemühungen |

Siehe auch  Bezirksstadtrat Gothe lädt zum Nachbarschaftstreffen in Tiergarten-Süd am 24. Januar 2024 ein


Quelle: www.berlin.de

Daniel Wom

Der in Berlin geborene Daniel Wom ist ein versierter Journalist mit einer starken Affinität für Wirtschaftsthemen. Er hat an der Freien Universität Berlin Journalistik und Wirtschaftswissenschaften studiert und arbeitet seit mehr als einem Jahrzehnt in den Medien. Daniel hat für verschiedene große Tageszeitungen und Online-Plattformen geschrieben und ist bekannt für seine tiefgründigen Analysen und klaren Darstellungen komplexer Sachverhalte. Er ist Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband und hat mehrere Auszeichnungen für seine exzellente Berichterstattung erhalten. In seiner Freizeit erkundet Daniel gerne die vielfältige Kulturszene Berlins und ist leidenschaftlicher Webentwickler.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schließen

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.