Marzahn-Hellersdorf

Neue Ausstellung: Acryl auf Leinwand von Maik Scheinert

Von Montag, dem 3. Juni bis Dienstag, dem 30. Juli 2024 können Kunstliebhaber in der Mittelpunktbibliothek „Ehm Welk“ in Berlin die Ausstellung Acryl auf Leinwand von Maik Scheinert bewundern. Der Hobbykünstler Maik Scheinert präsentiert seine dynamischen und energievollen Werke, die ohne feste Fokussierung auskommen. Als Autodidakt experimentiert er gerne mit verschiedenen Gestaltungsmöglichkeiten, um seine Mikrouniversen zu erschaffen.

Die Ausstellung in der Mittelpunktbibliothek „Ehm Welk“ bietet den Besuchern die Möglichkeit, sich von Scheinerts einzigartiger künstlerischer Vision inspirieren zu lassen. Die abstrakten Werke auf Leinwand zeigen die Vielseitigkeit und Kreativität des Künstlers, der es versteht, Emotionen und Eindrücke auf beeindruckende Weise zu vermitteln.

Für die lokale Kunstszene in Berlin bietet die Ausstellung eine spannende Gelegenheit, das Schaffen eines aufstrebenden Künstlers zu entdecken und sich von seiner Kunst begeistern zu lassen. Die Werke von Maik Scheinert könnten einen Einblick in zeitgenössische Kunsttrends bieten und eine Bereicherung für die kulturelle Vielfalt der Stadt sein.

Eine Tabelle mit Informationen zu Maik Scheinert und seinen Werken könnte einen tieferen Einblick in seine künstlerische Entwicklung und seinen Stil bieten:
| Titel der Ausstellung | Acryl auf Leinwand von Maik Scheinert |
| Künstler | Maik Scheinert |
| Ausstellungszeitraum | 3. Juni - 30. Juli 2024 |
| Ort | Mittelpunktbibliothek „Ehm Welk“, Alte Hellersdorfer Str. 125, 12629 Berlin |
| Stil | Abstrakt, dynamisch, energievoll |
| Technik | Acrylmalerei auf Leinwand |
| Besonderheiten | Autodidaktischer Künstler, experimentierfreudig |

Die Ausstellung Acryl auf Leinwand von Maik Scheinert verspricht ein faszinierendes Erlebnis für Kunstinteressierte in Berlin. Besucher haben die Möglichkeit, die Werke eines talentierten Hobbykünstlers zu entdecken und in die vielseitige Welt der abstrakten Kunst einzutauchen.



Quelle: www.berlin.de

Siehe auch  Tag der offenen Tür im Familienzentrum Adalbertstraße 23b am 31. Mai 2024

Daniel Wom

Der in Berlin geborene Daniel Wom ist ein versierter Journalist mit einer starken Affinität für Wirtschaftsthemen. Er hat an der Freien Universität Berlin Journalistik und Wirtschaftswissenschaften studiert und arbeitet seit mehr als einem Jahrzehnt in den Medien. Daniel hat für verschiedene große Tageszeitungen und Online-Plattformen geschrieben und ist bekannt für seine tiefgründigen Analysen und klaren Darstellungen komplexer Sachverhalte. Er ist Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband und hat mehrere Auszeichnungen für seine exzellente Berichterstattung erhalten. In seiner Freizeit erkundet Daniel gerne die vielfältige Kulturszene Berlins und ist leidenschaftlicher Webentwickler.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schließen

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.