Marzahn-Hellersdorf

Lesung Drei ostdeutsche Frauen betrinken sich und gründen den idealen Staat in Berlin

Am Donnerstag, dem 11. April 2024, findet um 17:00 Uhr im “Wohnfühltreff Walter Felsenstein” der Wohnungsgenossenschaft Marzahner Tor in Berlin eine szenische Lesung mit dem Titel „Drei ostdeutsche Frauen betrinken sich und gründen den idealen Staat“ statt. Die Veranstaltung wird von Annett Gröschner, Peggy Mädler und Wenke Seemann geleitet.

Die Lesung verspricht einen ehrlichen und humorvollen Blick auf das Leben von drei ostdeutschen Frauen. In einem intimen Setting am Küchentisch reflektieren die Freundinnen über ihre Identität als "Ostfrauen", ihre Lebenswege und die Herausforderungen im Umgang mit der Vergangenheit. Es wird gelacht, getrunken und diskutiert über Erinnerungen, Prägungen und verlorene Ideale. Das Buch der Autorinnen bietet einen einfühlsamen Einblick in das Erinnern und die Möglichkeiten der Neuerfindung in einer sich ständig verändernden Gesellschaft.

Die Diskussion über Ost- und Westdeutschland ist von großer Bedeutung, da sie dazu beiträgt, ein besseres Verständnis füreinander zu schaffen. Die Lesung bietet die Möglichkeit, Teil dieser lebendigen Auseinandersetzung zu werden und sich aktiv an den Diskussionen zu beteiligen.

Die Veranstaltung ist kostenlos, es wird jedoch um eine Anmeldung unter der Telefonnummer (030) 549942-0 oder per E-Mail an Sylvia Mühlmann gebeten. Weitere Informationen zu den Veranstaltungen der Bibliotheken in Marzahn-Hellersdorf finden sich auf der Website www.berlin.de/bibliotheken-mh.

Der “Wohnfühltreff Walter Felsenstein” bietet somit eine einzigartige Gelegenheit, sich mit den Themen Identität, Erinnerung und gesellschaftlichem Wandel auseinanderzusetzen, und liefert einen wichtigen Beitrag zur kulturellen Bildung und Diskussion in der Region.



Quelle: www.berlin.de

Siehe auch  Sattelfest 2024: ADFC eröffnet Radfahrsaison in Petershagen

Daniel Wom

Der in Berlin geborene Daniel Wom ist ein versierter Journalist mit einer starken Affinität für Wirtschaftsthemen. Er hat an der Freien Universität Berlin Journalistik und Wirtschaftswissenschaften studiert und arbeitet seit mehr als einem Jahrzehnt in den Medien. Daniel hat für verschiedene große Tageszeitungen und Online-Plattformen geschrieben und ist bekannt für seine tiefgründigen Analysen und klaren Darstellungen komplexer Sachverhalte. Er ist Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband und hat mehrere Auszeichnungen für seine exzellente Berichterstattung erhalten. In seiner Freizeit erkundet Daniel gerne die vielfältige Kulturszene Berlins und ist leidenschaftlicher Webentwickler.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schließen

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.