Lichtenberg

Kunst am Bau Wettbewerb für die Integrierte Sekundarschule Am Breiten Luch in Lichtenberg

Gemäß einem Bericht von www.berlin.de, hat das Bezirksamt Lichtenberg einen Wettbewerb für Kunst am Bau an der Integrierten Sekundarschule Am Breiten Luch eröffnet. Der Schulneubau wird von der HOWOGE Wohnungsbaugesellschaft mbH im Auftrag des Landes Berlin für den Bezirk Lichtenberg durchgeführt.

Als Berliner Bürger freue ich mich, dass die künstlerische Gestaltung in meine lokale Bildungseinrichtung integriert wird. Dies zeigt, dass die Stadt Berlin kulturelle und künstlerische Werte in öffentlichen Projekten fördert. Die Integration von Kunst am Bau in Schulgebäude kann das Lernumfeld für Schülerinnen und Schüler verbessern und ihre kreative Entwicklung unterstützen.

Der Wettbewerb richtet sich an Bildende Künstlerinnen und Künstler sowie Künstler- und Künstlerinnengruppen, die in Deutschland leben oder arbeiten. Die Teilnahme am Wettbewerb erfordert eine Anmeldung bis zum 08.12.2023. Es ist ermutigend zu sehen, dass die lokale Gemeinschaft die Möglichkeit hat, an diesem künstlerischen Prozess teilzunehmen und ihre kreativen Ideen einzubringen.

Der Gesamtbetrag von bis zu 372.000 Euro für die Realisierung der Kunst zeigt das Engagement des Bezirksamts Lichtenberg für die Förderung von Kunst im öffentlichen Raum. Dieses Budget bietet lokalen Künstlerinnen und Künstlern die Möglichkeit, ihre Werke zu schaffen und zur kulturellen Vielfalt des Bezirks beizutragen.

Wie www.berlin.de berichtet, sind alle Informationen zum Wettbewerb auf der Internetseite Kunst am Bau und im Stadtraum des Bezirksamts Lichtenberg zu finden. Interessierte Künstlerinnen und Künstler haben die Möglichkeit, sich aktiv an diesem kulturellen Projekt zu beteiligen und die künstlerische Landschaft Berlins mitzugestalten.

Siehe auch  Neue Bauprojekte in Lichtenberg: Vorbescheide und Baugenehmigungen im Dezember 2023

Daniel Wom

Der in Berlin geborene Daniel Wom ist ein versierter Journalist mit einer starken Affinität für Wirtschaftsthemen. Er hat an der Freien Universität Berlin Journalistik und Wirtschaftswissenschaften studiert und arbeitet seit mehr als einem Jahrzehnt in den Medien. Daniel hat für verschiedene große Tageszeitungen und Online-Plattformen geschrieben und ist bekannt für seine tiefgründigen Analysen und klaren Darstellungen komplexer Sachverhalte. Er ist Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband und hat mehrere Auszeichnungen für seine exzellente Berichterstattung erhalten. In seiner Freizeit erkundet Daniel gerne die vielfältige Kulturszene Berlins und ist leidenschaftlicher Webentwickler.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schließen

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.