Lichtenberg

Bezirksstadträtin informiert über Maßnahmen am Obersee in Alt-Hohenschönhausen

Die Bezirksstadträtin für den öffentlichen Raum, Filiz Keküllüoğlu (Bündnis90/Die Grünen), organisiert gemeinsam mit dem Umwelt- und Naturschutzamt Lichtenberg und dem Förderverein Obersee & Orankesee e.V. einen Bürger:innendialog, um die geplanten Maßnahmen am Obersee in Alt-Hohenschönhausen zu diskutieren. Die Veranstaltung findet am Donnerstag, den 11. April 2024 um 18:30 Uhr in der Obersee-Schule, Roedernstraße 69-71 in 13053 Berlin, statt.

Der Obersee ist ein wichtiger Erholungsort für die Einwohnerinnen und Einwohner von Lichtenberg und für Besucher aus der ganzen Stadt. Allerdings ist die Wasserqualität des Sees gefährdet, durch Algenblüten und eine hohe Phosphorbelastung leidet das Ökosystem. Das Bezirksamt Lichtenberg präsentiert bei der Veranstaltung geplante Maßnahmen zur Entschlammung des Obersees und zur Verbesserung des Seewasserfilters, um diese Probleme anzugehen und steht für Fragen der Anwesenden zur Verfügung.

Interessierte Bürgerinnen und Bürger können sich bis Montag, den 8. April 2024, per E-Mail an bzstrinordumver@lichtenberg.berlin.de für die Veranstaltung anmelden. Spontane Gäste sind ebenfalls herzlich willkommen.

Der Obersee und der Orankesee haben eine lange Geschichte in Alt-Hohenschönhausen. Die Seen gehörten einst zum Gut Alt-Hohenschönhausen, das im 13. Jahrhundert gegründet wurde und eine wichtige Rolle in der Entwicklung der Region spielte. Heute dienen die Seen als wichtige Erholungsgebiete und tragen zum ökologischen Gleichgewicht der Umgebung bei.

In der folgenden Tabelle sind weitere Informationen zu Veranstaltungen in Verbindung mit dem Obersee in Alt-Hohenschönhausen aufgeführt:

| Veranstaltung | Datum | Ort |
|-----------------------------------|----------------------|--------------------------|
| Bürger:innendialog zum Obersee | 11. April 2024 | Obersee-Schule |
| Aktionstag "Saubere Seen" | 25. Mai 2024 | Obersee |
| Naturschutzführung am Orankesee | 8. Juni 2024 | Orankesee |



Quelle: www.berlin.de

Siehe auch  Neue Veranstaltungsreihe: Bezirksvorsteherin Judith Stückler lädt Charlottenburg-Wilmersdorfer Initiativen und Vereine zum Gedankenaustausch ein.

Daniel Wom

Der in Berlin geborene Daniel Wom ist ein versierter Journalist mit einer starken Affinität für Wirtschaftsthemen. Er hat an der Freien Universität Berlin Journalistik und Wirtschaftswissenschaften studiert und arbeitet seit mehr als einem Jahrzehnt in den Medien. Daniel hat für verschiedene große Tageszeitungen und Online-Plattformen geschrieben und ist bekannt für seine tiefgründigen Analysen und klaren Darstellungen komplexer Sachverhalte. Er ist Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband und hat mehrere Auszeichnungen für seine exzellente Berichterstattung erhalten. In seiner Freizeit erkundet Daniel gerne die vielfältige Kulturszene Berlins und ist leidenschaftlicher Webentwickler.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schließen

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.