Friedrichshain-Kreuzberg

Buchpräsentation: Krisen gemeinsam meistern – Wie politische Bildung helfen kann

Bezirksbürgermeisterin Clara Herrmann informiert über eine Veranstaltung in der Bezirkszentralbibliothek Pablo Neruda in Berlin. Die Veranstaltung wird am Mittwoch, den 22. Mai 2024, um 19 Uhr stattfinden und von den Herausgebern Marcus Hawel und Stefan Kalmring moderiert. In dem Sammelband " (Ohn-)Macht überwinden!" werden verschiedene Beiträge präsentiert, die sich mit der Bewältigung gesellschaftlicher Krisen und der Rolle kritischer politischer Bildung darin befassen. Die Autoren möchten dazu ermutigen, den Krisen solidarisch entgegenzutreten und diskutieren, wie europäische Demokratien widerstandsfähiger werden können.

Die Veranstaltung wird in Zusammenarbeit mit der Stadtbibliothek Friedrichshain-Kreuzberg organisiert und ist kostenfrei zugänglich. Eine Anmeldung ist erforderlich. Die Autoren Marcus Hawel und Stefan Kalmring sind mit ihren Hintergründen als Soziologe, Sozialpsychologe bzw. Referent für kritische politische Bildung in der Rosa-Luxemburg-Stiftung bekannt. Maria Skóra, wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Europäische Politik, wird ebenfalls an der Diskussion teilnehmen.

Die Veranstaltung wird von der EU-Beauftragten von Friedrichshain-Kreuzberg unterstützt. Medienvertreter können sich per E-Mail oder Telefon für weitere Informationen an die Pressestelle der Bezirksämter wenden.

In Anbetracht der aktuellen gesellschaftlichen Herausforderungen und dem Bedarf an solidarischer Krisenbewältigung ist die Veranstaltung eine Gelegenheit, sich mit relevanten Themen und Lösungsansätzen auseinanderzusetzen. Besucher haben die Möglichkeit, mit renommierten Experten und Praktikern aus unterschiedlichen Bereichen in Dialog zu treten und sich für eine humanere und ökologisch nachhaltigere Gesellschaft zu engagieren.

---
| Wann | Was | Wo |
|---------|---------------|-------------|
| 22. Mai 2024 | Diskussion über Krisenbewältigung und politische Bildung | Bezirkszentralbibliothek Pablo Neruda, Frankfurter Allee 14A, 10247 Berlin |



Quelle: www.berlin.de

Siehe auch  Neue Kindertageseinrichtung in historischem Brauhausspeicher eröffnet

Daniel Wom

Der in Berlin geborene Daniel Wom ist ein versierter Journalist mit einer starken Affinität für Wirtschaftsthemen. Er hat an der Freien Universität Berlin Journalistik und Wirtschaftswissenschaften studiert und arbeitet seit mehr als einem Jahrzehnt in den Medien. Daniel hat für verschiedene große Tageszeitungen und Online-Plattformen geschrieben und ist bekannt für seine tiefgründigen Analysen und klaren Darstellungen komplexer Sachverhalte. Er ist Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband und hat mehrere Auszeichnungen für seine exzellente Berichterstattung erhalten. In seiner Freizeit erkundet Daniel gerne die vielfältige Kulturszene Berlins und ist leidenschaftlicher Webentwickler.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schließen

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.