Berlin AktuellDIE SCHULE DER MAGISCHEN TIEREFilmMedien / KulturUnterhaltung

Teasertrailer enthüllt ersten Einblick in den dritten Teil von DIE SCHULE DER MAGISCHEN TIERE – ein magisches Abenteuer voller Herausforderungen.

Ab sofort gibt es mit dem Teasertrailer einen ersten Einblick in den sehnlich erwarteten dritten Teil der Erfolgsverfilmungen "Die Schule der magischen Tiere". In dem Trailer werden spannende und emotionale Herausforderungen sowie brandneue magische Tiere und außergewöhnliche Locations angekündigt.

Nach dem großen Erfolg der beiden Vorgängerfilme, die im Jahr 2022 und 2023 mit dem Deutschen Filmpreis in der Kategorie "Besucherstärkster Film" ausgezeichnet wurden, kommt der dritte Teil der Kinoreihe am 26. September 2024 in die Kinos. Der Film mit dem Titel "Die Schule der magischen Tiere 3" erzählt von einem drohenden Bankrott, der geplanten Abholzung des lokalen Waldes, einem Missgeschick im Naturkundemuseum und der Vorbereitung auf einen großen Auftritt.

In der Geschichte setzt sich die Hauptfigur Ida dafür ein, ihre Klasse beim jährlichen Waldtag auftreten zu lassen, um den Schutz des lokalen Waldes zu unterstützen. Ihre Klassenkameradin Helene ist ebenfalls dabei und hofft, mit den Aufnahmen der Performance ihren Influencer-Kanal aufzubauen. Doch Helene und ihre Familie stehen kurz vor dem Bankrott, und sie benötigt dringend Follower, um die drohende Pleite abzuwenden. Zusätzlich wird Helene durch die hohen Ansprüche ihres magischen Tieres, des versnobten Katers Karajan aus Paris, unter Druck gesetzt.

Im Film bekommt auch Silas, der beste Freund von Jo, ein magisches Tier zur Seite gestellt - ein veganes Krokodil namens Rick. Silas erpresst jüngere Schüler, um an Geld für ein Designershirt zu kommen, um damit bei Helene anzugeben. Dabei wird er jedoch von Jo erwischt und zur Rede gestellt. Jo ist bereits sauer auf Silas, da dieser nicht an den Proben für den Waldtag teilgenommen hat, und Silas ist eifersüchtig, da Jo viel Zeit mit Ida verbringt.

Siehe auch  Zahnärzteschaft distanziert sich von Extremismus und Rassismus - Neujahrsempfang

Zusätzliche Konflikte entstehen, als Helene erfährt, dass im Naturkundemuseum die Modenschau ihrer Ikone stattfinden soll. Sie überredet die Museumsdirektorin, dass ihre Klasse als Showact auftreten darf. Doch die Modenschau findet ausgerechnet am selben Tag statt wie der Waldtag von Ida und ihrer Klasse.

Der dritte Teil der erfolgreichen Kinoreihe basiert auf der gleichnamigen Kinder- und Jugendbuch-Bestsellerreihe von Margit Auer mit Buchillustrationen von Nina Dulleck. Die Bücher wurden allein im deutschsprachigen Raum über 10 Millionen Mal verkauft und in 26 Sprachen übersetzt.

Regie führte wie beim letzten Teil Sven Unterwaldt, und in den Hauptrollen sind wieder Loris Sichrovsky, Emilia Maier, Leonard Conrads, Emilia Pieske, Lilith Johna, Justus von Dohnányi, Heiko Pinkowski und Milan Peschel zu sehen. Neu dabei sind Luis Vorbach als Silas, Christina Große als Miss Cornfield, Meltem Kaptan als Direktorin des Naturkundemuseums und Freshtorge.

Der Film wurde produziert von Kordes & Kordes Film Süd in Koproduktion mit LEONINE Studios und Lightburst Pictures. Er erhielt Förderungen vom FilmFernsehFonds Bayern (FFF), Medienboard Berlin-Brandenburg (MBB), Film- und Medienstiftung NRW, Mitteldeutsche Medienförderung (MDM), Filmförderungsanstalt (FFA) und Deutscher Filmförderfonds (DFFF).

Hier ist eine Tabelle mit den Hauptdarstellern und den magischen Tieren im Film:

| Hauptdarsteller | Magisches Tier |
|-----------------|-----------------|
| Loris Sichrovsky | - |
| Emilia Maier | - |
| Leonard Conrads | - |
| Emilia Pieske | Kater Karajan |
| Lilith Johna | - |
| Justus von Dohnányi | - |
| Heiko Pinkowski | - |
| Milan Peschel | - |
| Luis Vorbach | Krokodil Rick |

Der dritte Teil der "Die Schule der magischen Tiere" Kinoreihe verspricht erneut ein magisches Abenteuer für die ganze Familie zu sein. Der Film wird am 26. September 2024 in den deutschen Kinos starten.



Quelle: LEONINE Studios / ots

Siehe auch  Stromausfall legt Fahrstühle lahm in Berlin-Neukölln

Daniel Wom

Der in Berlin geborene Daniel Wom ist ein versierter Journalist mit einer starken Affinität für Wirtschaftsthemen. Er hat an der Freien Universität Berlin Journalistik und Wirtschaftswissenschaften studiert und arbeitet seit mehr als einem Jahrzehnt in den Medien. Daniel hat für verschiedene große Tageszeitungen und Online-Plattformen geschrieben und ist bekannt für seine tiefgründigen Analysen und klaren Darstellungen komplexer Sachverhalte. Er ist Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband und hat mehrere Auszeichnungen für seine exzellente Berichterstattung erhalten. In seiner Freizeit erkundet Daniel gerne die vielfältige Kulturszene Berlins und ist leidenschaftlicher Webentwickler.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schließen

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.