Berlin AktuellOlympiaPanoramaPostdiensteSozialesSpendenSportSportbriefmarkeStiftung

Sporthilfe und Deutsche Post präsentieren Briefmarken-Serie 2024 für den Sport

Im Berliner Olympiastadion wurde heute die diesjährige Briefmarkenserie "Für den Sport - Faszination der Spiele" präsentiert. Die Sporthilfe, das Bundesministerium der Finanzen (BMF) und die Deutsche Post haben gemeinsam die Serie vorgestellt, bei der die Motive von drei ehemaligen Weltklasseathleten gestaltet wurden. Die Tennis-Legende Michael Stich, die Fußball-Olympiasiegerin Josephine Henning und die ehemalige Eishockeyspielerin Maren Valenti haben die Marken gestaltet. Alle drei haben entweder an Olympischen Spielen teilgenommen oder eine Goldmedaille gewonnen und sind heute als Künstler tätig.

Das Gemälde von Michael Stich, "courage", zeigt in abstrakter Weise die Farben der olympischen Ringe. Josephine Henning widmet sich mit ihrem Gemälde den "Olympischen Gefühlen" und Maren Valenti stellt den Austragungsort der diesjährigen Olympischen und Paralympischen Spiele, Paris, in den Mittelpunkt ihres Motivs.

Die Motive werden von Jan-Niklas Kröger, dem Briefmarken-Designer der Deutschen Post, in Briefmarken-Form gebracht. Wie alle Sonderpostwertzeichen der Serie "Für den Sport" sind die Marken mit einem Zuschlag versehen, dessen Erlöse der Sporthilfe zur Förderung von deutschen Nachwuchs- und Spitzenathleten zugutekommen.

Die Briefmarken sind ab sofort im Onlineshop oder telefonisch bei der Deutschen Post erhältlich. Das Bundesministerium für Finanzen ist der offizielle Herausgeber der Marken mit dem Aufdruck "Deutschland".

Die Sporthilfe wird bereits seit über 55 Jahren vom Bundesministerium der Finanzen unterstützt. Die Fördermittel aus den Marken mit dem "Plus" - bisher rund 140 Millionen Euro - helfen deutschen Nachwuchs- und Spitzenathleten auf dem Weg zu ihren Erfolgen.

Hier eine Tabelle mit den Informationen zu den gestalteten Briefmarken:

| Athlet/in | Sport | Olympische Erfolge | Motiv |
|--------------------|-------------|-----------------------------------|----------------------------------------|
| Michael Stich | Tennis | Goldmedaille 1992 in Barcelona | Abstrakte Darstellung der olympischen Ringe |
| Josephine Henning | Fußball | Goldmedaille 2016 in Rio de Janeiro | Interpretation der "Olympischen Gefühle" |
| Maren Valenti | Eishockey | Teilnahme 2002 in Salt Lake City | Darstellung von Paris, dem Austragungsort der Spiele |

Siehe auch  FEIN-Programm: Lichtenberg fördert freiwilliges Engagement

Die Briefmarken erscheinen in einer Auflage von jeweils rund 1 Million Stück.

Die Sporthilfe bedankt sich beim Bundesfinanzministerium und der Deutschen Post für ihre langjährige Unterstützung. Mit ihrer Partnerschaft können sie die besten deutschen Nachwuchs- und Spitzensportler fördern.

Die vollständige Pressemitteilung, sowie die Möglichkeit zum Download der Briefmarken, finden Sie auf der Website der Sporthilfe, www.sporthilfe.de/ueber-uns/medien/pressemitteilungen/sportbriefmarken-2024.



Quelle: Sporthilfe / ots

Daniel Wom

Der in Berlin geborene Daniel Wom ist ein versierter Journalist mit einer starken Affinität für Wirtschaftsthemen. Er hat an der Freien Universität Berlin Journalistik und Wirtschaftswissenschaften studiert und arbeitet seit mehr als einem Jahrzehnt in den Medien. Daniel hat für verschiedene große Tageszeitungen und Online-Plattformen geschrieben und ist bekannt für seine tiefgründigen Analysen und klaren Darstellungen komplexer Sachverhalte. Er ist Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband und hat mehrere Auszeichnungen für seine exzellente Berichterstattung erhalten. In seiner Freizeit erkundet Daniel gerne die vielfältige Kulturszene Berlins und ist leidenschaftlicher Webentwickler.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schließen

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.