Berlin Aktuell

Schwerer Verkehrsunfall in Berlin-Wedding: Motorradfahrer von Auto gerammt und Fahrer flieht

Unfallflucht in Berlin-Wedding: Motorradfahrer von Auto gerammt

Am gestrigen Abend ereignete sich an der Kreuzung Schulstraße/Turiner Straße in Berlin-Wedding ein schwerer Verkehrsunfall. Ein Motorradfahrer wurde von einem Auto gerammt, dessen Fahrer anschließend einfach davongefahren ist.

Der Zusammenstoß hatte schwerwiegende Folgen: Der Motorradfahrer wurde schwer verletzt und musste sofort ins Krankenhaus gebracht werden. Nach Informationen der B.Z. kamen zusätzlich zwei weitere Personen ins Krankenhaus. Unklar ist allerdings, ob sie durch den Unfall selbst verletzt wurden oder lediglich einen schweren Schock erlitten haben.

Die Polizei hat umgehend eine Fahndung nach dem flüchtigen Autofahrer eingeleitet. Die Kreuzung musste während der Unfallaufnahme komplett gesperrt werden.

Die genauen Hintergründe und Umstände des Unfalls sind noch unklar. Die Ermittlungen dauern an.

Themen: Berliner Polizei, Motorrad, Unfall, Verkehrsunfall, Wedding

Siehe auch  Kaputte Klimaanlagen und nasse Sitze: Odeg zieht "Reißleine" bei neuen Zügen, massive Auswirkungen für Fahrgäste

Daniel Wom

Der in Berlin geborene Daniel Wom ist ein versierter Journalist mit einer starken Affinität für Wirtschaftsthemen. Er hat an der Freien Universität Berlin Journalistik und Wirtschaftswissenschaften studiert und arbeitet seit mehr als einem Jahrzehnt in den Medien. Daniel hat für verschiedene große Tageszeitungen und Online-Plattformen geschrieben und ist bekannt für seine tiefgründigen Analysen und klaren Darstellungen komplexer Sachverhalte. Er ist Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband und hat mehrere Auszeichnungen für seine exzellente Berichterstattung erhalten. In seiner Freizeit erkundet Daniel gerne die vielfältige Kulturszene Berlins und ist leidenschaftlicher Webentwickler.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schließen

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.