ÄrzteBerlin AktuellBildungErwachsenenbildungForschungGesundheitGesundheit / MedizinInnenpolitikMedizinMedizinische ForschungPolitikSchuleSozialesSozialpolitikWeiterbildungWissen / BildungWissenschaft

Lebensgeschichte gestalten: Biografie und Freiheit im existenzanalytischen Verständnis – Internationaler Kongress

Lebensgeschichte GESTALTEN – Biografie und Freiheit im existenzanalytischen Verständnis

Der diesjährige internationale Kongress der Gesellschaft für Logotherapie und Existenzanalyse widmet sich dem Thema "Lebensgeschichte gestalten". In diesem Zusammenhang werden Fragen zum Verhältnis zwischen prägenden Erfahrungen aus der Biografie und der Freiheit des Menschen untersucht.

Namhafte Referent:innen aus der Existenzanalyse und anderen psychotherapeutischen Schulen, wie der analytischen Psychotherapie sowie der Verhaltens- und systemischen Therapie, werden das Thema aus verschiedenen Perspektiven beleuchten. Der Kongress bietet auch einen vorgeschalteten Präkongress, der die spezifische Art des biografischen Arbeitens in der Existenzanalyse vorstellen soll.

Für Medienvertreter:innen werden kostenfreie Kongresskarten reserviert, wobei eine Anmeldung für Medienkarten bis zum 7. April 2024 erforderlich ist. Zudem besteht die Möglichkeit einer Online-Teilnahme am Kongress.

Der internationale Kongress der Gesellschaft für Logotherapie und Existenzanalyse stellt eine bedeutende Veranstaltung im Bereich der Therapie und Psychologie dar. Die Existenzanalyse, begründet von Viktor Frankl, einem österreichischen Psychotherapeuten und Neurologen, legt den Fokus auf die Suche nach Sinn und Bedeutung im Leben. Frankl entwickelte seine Theorie während seiner Zeit im Konzentrationslager und betonte die Bedeutung der individuellen Verantwortung und Freiheit des Menschen.

Der diesjährige Kongress thematisiert die Verbindung zwischen persönlicher Biografie und individueller Freiheit. Die Referent:innen werden die verschiedenen Aspekte dieses Themas beleuchten und ihre Erkenntnisse aus der Existenzanalyse sowie anderen psychotherapeutischen Ansätzen präsentieren.

In der nachfolgenden Tabelle sind weitere Informationen zum Kongress zusammengefasst:

| Veranstaltung | Internationaler Kongress der Gesellschaft für Logotherapie und Existenzanalyse |
|---------------|-------------------------------------------------------------------------|
| Thema | Lebensgeschichte gestalten |
| Referent:innen| Namhafte Expert:innen aus verschiedenen Therapieschulen |
| Ort | Wien |
| Datum | Noch nicht bekannt |
| Anmeldung | Kostenfreie Kongresskarten für Medienvertreter:innen |
| | Anmeldung für Medienkarten bis 7. April 2024 |
| | Online-Teilnahme möglich |
| Website | [Link zum Programm](https://www.existenzanalyse.org/kongress-2/programm/hauptprogramm/) |

Siehe auch  Britisch-französische Sängerin und Schauspielerin Jane Birkin im Alter von 76 Jahren gestorben

Der Kongress bietet eine einzigartige Gelegenheit, die neuesten Erkenntnisse im Bereich der Existenzanalyse und anderer psychotherapeutischer Ansätze kennenzulernen. Es wird erwartet, dass der Kongress einen wichtigen Beitrag zur Weiterentwicklung der logotherapeutischen Praxis leisten wird.



Quelle: Internationale Gesellschaft für Logotherapie und Existenzanalyse / ots

Daniel Wom

Der in Berlin geborene Daniel Wom ist ein versierter Journalist mit einer starken Affinität für Wirtschaftsthemen. Er hat an der Freien Universität Berlin Journalistik und Wirtschaftswissenschaften studiert und arbeitet seit mehr als einem Jahrzehnt in den Medien. Daniel hat für verschiedene große Tageszeitungen und Online-Plattformen geschrieben und ist bekannt für seine tiefgründigen Analysen und klaren Darstellungen komplexer Sachverhalte. Er ist Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband und hat mehrere Auszeichnungen für seine exzellente Berichterstattung erhalten. In seiner Freizeit erkundet Daniel gerne die vielfältige Kulturszene Berlins und ist leidenschaftlicher Webentwickler.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schließen

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.