Berlin Aktuell

Heißer Sommer in Berlin: Bleibt man bei 37 Grad lieber zu Hause oder ab ins Wasser?

Der Sommer in Berlin kann mitunter sehr heiß werden. So auch heute, an dem Temperaturen von unfassbaren 37 Grad Celsius erwartet werden. Bei solch hohen Temperaturen stellt sich die Frage, ob das Wetter überhaupt noch zum Baden einlädt oder man lieber den Tag zu Hause verbringt – vor allem, wenn man nicht zur Arbeit muss.

Laut einer Umfrage der B.Z. Redaktion trauen sich die meisten Menschen bei solch heißen Temperaturen nicht, die Fashion-Week-Mode zu tragen. Ganze 79 Prozent (1711 Teilnehmer) finden sie zu gewagt. Lediglich 13 Prozent (281 Teilnehmer) würden die Mode tragen, wenn der Anlass dazu passt. Nur 8 Prozent (185 Teilnehmer) finden die Fashion-Week-Mode uneingeschränkt schick.

Die Umfrage zeigt also, dass die meisten Menschen in Berlin eher konservative Kleidung vorziehen, wenn es um das Styling bei heißem Wetter geht. Es scheint, als ob der Fokus eher darauf liegt, die Hitze zu ertragen und sich möglichst angenehm zu kleiden. Obwohl die Fashion-Week-Mode sicherlich interessant und etwas Besonderes ist, entscheiden sich die meisten Menschen für eine bequemere und alltagstauglichere Kleidung, gerade bei den extremen Temperaturen des Berliner Sommers.

Es bleibt also jedem selbst überlassen, wie er sich bei heißem Wetter kleidet und ob er die Mode der Fashion Week ausführt oder nicht. Wichtig ist vor allem, sich bei den extremen Temperaturen wohlzufühlen und sich vor der Hitze zu schützen.

Dieser Artikel wurde Ihnen präsentiert von der B.Z. Redaktion. Weitere interessante Themen rund um die Umfrage, Hitze, den Sommer in Berlin, das Wetter und vieles mehr finden Sie auf unserer Website.

Themen: BZ-Umfrage, Hitze, Sommer in Berlin, Umfrage, Wetter

Siehe auch  Schwimmunterricht in Gefahr: Schwimmbad Hüttenweg vorübergehend geschlossen und Online-Petition gestartet

Daniel Wom

Der in Berlin geborene Daniel Wom ist ein versierter Journalist mit einer starken Affinität für Wirtschaftsthemen. Er hat an der Freien Universität Berlin Journalistik und Wirtschaftswissenschaften studiert und arbeitet seit mehr als einem Jahrzehnt in den Medien. Daniel hat für verschiedene große Tageszeitungen und Online-Plattformen geschrieben und ist bekannt für seine tiefgründigen Analysen und klaren Darstellungen komplexer Sachverhalte. Er ist Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband und hat mehrere Auszeichnungen für seine exzellente Berichterstattung erhalten. In seiner Freizeit erkundet Daniel gerne die vielfältige Kulturszene Berlins und ist leidenschaftlicher Webentwickler.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schließen

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.