Berlin Aktuell

Gewitterwarnung für Berlin und Brandenburg: Starkregen und Sturmböen am Samstagabend erwartet

Gewitterwarnung für Berlin und Brandenburg

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt die Bewohner von Berlin und Brandenburg vor bevorstehenden Gewittern. Bereits ab den frühen Abendstunden sollen die Unwetter die Region erreichen.

Laut dem DWD müssen sich die Menschen in Berlin und Brandenburg ab dem frühen Samstagabend auf Gewitter mit Starkregen und Sturmböen einstellen. Zu Beginn bleibt es entlang der Oder und Neiße noch heiter und trocken. Im weiteren Tagesverlauf ziehen dann von Westen her erste Gewitterzellen über Brandenburg hinweg.

Es wird lokal mit Schauern gerechnet, am Nachmittag auch im Berliner Raum. Am frühen Abend erreicht die Gewitterfront schließlich die Oder. Es ist mit Gewittern zu rechnen, die vereinzelt Starkregen, Hagel in kleinformatiger Größe und stürmische Böen mit Geschwindigkeiten von bis zu 70 Kilometer pro Stunde bringen können. Die Temperaturen bewegen sich dabei zwischen 26 und 30 Grad. Laut den Modellen des DWD sind etwa 15 Liter Regen pro Quadratmeter zu erwarten, vereinzelt können auch bis zu 25 Liter möglich sein.

Die Nacht zum Sonntag wird laut dem DWD wechselnd bis stark bewölkt sein. Es wird schauerartiger Regen fallen und vereinzelt können Gewitter mit Starkregen auftreten. Im Laufe der Nacht ziehen die Gewitter dann ab und es kommt zu größeren Auflockerungen. Die Temperaturen sinken auf 18 bis 15 Grad.

Es ist ratsam, die aktuellen Wetterwarnungen des DWD im Auge zu behalten und entsprechende Vorsichtsmaßnahmen zu treffen. Bei Gewittern sollten Aufenthalte im Freien vermieden werden und man sollte sichere Innenräume aufsuchen. Zudem empfiehlt es sich, Gegenstände im Freien zu sichern, um möglichen Schäden durch Sturmböen vorzubeugen.

Bleiben Sie informiert und passen Sie gut auf sich auf!

Siehe auch  Verkehrsstörungen: Straßensperrungen rund um den CSD 2023 in Berlin

Daniel Wom

Der in Berlin geborene Daniel Wom ist ein versierter Journalist mit einer starken Affinität für Wirtschaftsthemen. Er hat an der Freien Universität Berlin Journalistik und Wirtschaftswissenschaften studiert und arbeitet seit mehr als einem Jahrzehnt in den Medien. Daniel hat für verschiedene große Tageszeitungen und Online-Plattformen geschrieben und ist bekannt für seine tiefgründigen Analysen und klaren Darstellungen komplexer Sachverhalte. Er ist Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband und hat mehrere Auszeichnungen für seine exzellente Berichterstattung erhalten. In seiner Freizeit erkundet Daniel gerne die vielfältige Kulturszene Berlins und ist leidenschaftlicher Webentwickler.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schließen

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.