Berlin AktuellGesundheitGesundheit / MedizinLuftrettungLuftverkehrPanoramaTransportUnfall

DRF Luftrettung weiht neue Rettungshubschrauberstation in Berlin-Buch ein

Seit Anfang des Jahres ist in Berlin ein neuer Rettungshubschrauber, Christoph 100, im Einsatz. Die DRF Luftrettung hat die offizielle Einweihung der Station in Berlin-Buch abgehalten, zu der rund 150 Gäste eingeladen waren. Der Vorstand der DRF Luftrettung betonte, dass ihr Auftrag darin bestehe, Menschen in medizinischen Notsituationen die bestmögliche und schnellste Hilfe zukommen zu lassen. In den ersten vier Monaten wurde Christoph 100 zu rund 500 Einsätzen alarmiert. Der Rettungshubschrauber ist von 6 bis 22 Uhr verfügbar und hat bereits rund 100 Einsätze in der Dunkelheit geleistet.

Der Staatssekretär für Inneres des Landes Berlin, Christian Hochgrebe, betonte in seiner Ansprache die Bedeutung des neuen Hubschrauberstandorts für Berlin und das Umland. Die Luftrettungsteams sind unverzichtbar im Notfall und in Krisensituationen. Vertreter der Berliner Feuerwehr und des Bundeswehrkrankenhauses Berlin, die jeweils die Notärzte und Notfallsanitäter an Bord von Christoph 100 stellen, betonten ebenfalls die partnerschaftliche Zusammenarbeit und die hohe Qualität der Patientenversorgung.

Die Station Berlin-Buch wurde von der DRF Luftrettung auf Befehl der Berliner Senatsverwaltung für Inneres und Sport am 2. Januar 2024 eröffnet und ist die einzige deutsche Station mit einer ganzjährigen Einsatzbereitschaft von 6:00 bis 22:00 Uhr. Die Piloten fliegen Einsätze in der Dunkelheit mit Nachtsichtgeräten. Christoph 100 wird als schneller Notarztzubringer alarmiert und kann Einsatzorte im Umkreis von 60 Kilometern innerhalb von maximal 15 Flugminuten erreichen. Darüber hinaus kann der Hubschrauber auch für Intensivtransporte eingesetzt werden.

Die DRF Luftrettung mit Sitz in Filderstadt ist eine der größten Luftrettungsorganisationen Europas. Von 32 Stationen an 30 Standorten in Deutschland aus starten die Hubschrauber und Ambulanzflugzeuge der gemeinnützigen Organisation zu ihren Einsätzen. Mehr Informationen über die DRF Luftrettung finden Sie unter www.drf-luftrettung.de.

Siehe auch  WDR verfilmt Elsberg-Thriller „Helix“: Dreharbeiten in Berlin gestartet

Tabelle:
| Station | Christoph 100 |
|--------|------------------|
| Standort | Berlin-Buch |
| Einsatzbereitschaft | ganzjährig, 6:00-22:00 Uhr |
| Nachtsichtgeräte | ja |
| Einsatzgebiet | Berlin und Umgebung, 60 km Umkreis |
| Besetzung | 2 Piloten, 1 Notarzt, 1 Notfallsanitäter |
| Einsätze in den ersten vier Monaten | 500 |
| Einsätze in der Dunkelheit | rund 100 |
| Andere Einsatzmöglichkeiten | Intensivtransporte |
| DRF Luftrettung | Sitz in Filderstadt, eine der größten Luftrettungsorganisationen Europas |
| Anzahl Einsätze im Jahr 2023 | 36.413 |

Es ist zu beachten, dass die oben genannten Informationen auf der zur Verfügung gestellten Pressemitteilung basieren und keine unabhängige Bestätigung oder Quelle für die historischen Fakten vorhanden ist.



Quelle: DRF Luftrettung / ots

Daniel Wom

Der in Berlin geborene Daniel Wom ist ein versierter Journalist mit einer starken Affinität für Wirtschaftsthemen. Er hat an der Freien Universität Berlin Journalistik und Wirtschaftswissenschaften studiert und arbeitet seit mehr als einem Jahrzehnt in den Medien. Daniel hat für verschiedene große Tageszeitungen und Online-Plattformen geschrieben und ist bekannt für seine tiefgründigen Analysen und klaren Darstellungen komplexer Sachverhalte. Er ist Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband und hat mehrere Auszeichnungen für seine exzellente Berichterstattung erhalten. In seiner Freizeit erkundet Daniel gerne die vielfältige Kulturszene Berlins und ist leidenschaftlicher Webentwickler.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schließen

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.