Berlin AktuellComputer und InformationstechnologieFernsehenMassenmedienMedienRadioSoftware

Deutschlandfunk Nova mit Rekord: 1,57 Millionen Hörerinnen und Hörer im Weitesten Hörerkreis

Bestwerte für Deutschlandfunk Nova: Weitester Hörerkreis steigt auf 1,57 Millionen Hörerinnen und Hörer

Deutschlandfunk Nova, ein junges Programm von Deutschlandradio, verzeichnet einen großen Erfolg auf dem deutschen Radiomarkt. Laut den Vergleichszahlen der Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse (agma) hat das Programm nun einen weitesten Hörerkreis von 1,57 Millionen Hörerinnen und Hörern erreicht. Dies bedeutet eine Steigerung im Vergleich zum Vorjahr, als der Weiteste Hörerkreis bei 1,33 Millionen Hörerinnen und Hörern lag. Auch die täglichen Hörerzahlen sind gestiegen und belaufen sich nun auf 165.000 (MA 2023 II: 135.000). Darüber hinaus erreicht Deutschlandfunk Nova auch neue Bestwerte in der Kategorie "Bekanntheit".

Dieser Erfolg steht im Kontext eines generell hohen Niveaus der Audio-Nutzung in Deutschland, wobei die Nutzungszahlen für lineares Radio weitgehend unverändert sind. Laut agma verzeichnen jedoch viele der sogenannten "gehobenen Programme" leichte Rückgänge. Im Gegensatz dazu bleibt Deutschlandfunk mit täglich 2,23 Millionen Hörerinnen und Hörern (MA Audio 2023 II: 2,27 Mio.) stabil und ist damit weiterhin das erfolgreichste Informationsprogramm in Deutschland. Deutschlandfunk Kultur verzeichnet nach dem Rekordwert der letzten MA (0,64 Mio.) nunmehr eine Tagesreichweite von 0,58 Millionen Hörerinnen und Hörern.

Die aktuellen Zahlen der Media Analyse werden von Deutschlandradio-Intendant Stefan Raue als Anerkennung und Verantwortung betrachtet. In Zeiten, in denen oft eine zunehmende Nachrichtenmüdigkeit diagnostiziert wird, sind anspruchsvolle Berichterstattung, Einordnung und Hintergrund gefragter denn je. Die Programme des Deutschlandradios haben mit ihrer klaren Profilierung einen festen Platz als Begleiter und Informationsanker im Alltag von Millionen Menschen in Deutschland.

Deutschlandfunk Nova zeichnet sich durch die Vermittlung anspruchsvoller Wissensthemen aus, die auf verständliche Weise präsentiert werden. Dadurch hilft das Programm den Hörerinnen und Hörern, die komplexe Welt ein wenig besser zu verstehen.

Siehe auch  Die Tribute von Panem 5: Berlin als Kulisse für neues Prequel - alle Drehorte und Hintergründe!

Die Media Analyse Audio (ma Audio) wird zweimal jährlich von der Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse e.V. (agma) durchgeführt. Für die Erhebung werden rund 67.000 Personen ab 14 Jahren bundesweit befragt. Die Daten für die MA 2024 Audio I stammen aus dem Zeitraum von Dezember 2022 bis Dezember 2023.

Tabelle:

| Programmwelle | Weitester Hörerkreis (Mio.) | Tägliche Hörer (Tsd.) 2024 I | Tägliche Hörer (Tsd.) 2023 II |
|-------------------------|----------------------------|-----------------------------|-----------------------------|
| Deutschlandfunk Nova | 1,57 | 165 | 135 |
| Deutschlandfunk | 2,23 | - | 2,27 |
| Deutschlandfunk Kultur | - | 0,58 | 0,64 |

Pressekontakt:

Tobias Franke-Polz

T: 030-8503 6163

E: tobias.franke-polz@deutschlandradio.de

Christian Sülz (Pressesprecher)
Raderberggürtel 40, 50968 Köln
T +49 221 345-2161

Tobias Franke-Polz (Redakteur Presse)
Xenia Sircar (Redakteurin Presse)
Hans-Rosenthal-Platz, 10825 Berlin
T +49 30 8503-6161

Kommunikation: presse@deutschlandradio.de
deutschlandradio.de
Besuchen Sie uns auf LinkedIn.



Quelle: Deutschlandradio / ots

Daniel Wom

Der in Berlin geborene Daniel Wom ist ein versierter Journalist mit einer starken Affinität für Wirtschaftsthemen. Er hat an der Freien Universität Berlin Journalistik und Wirtschaftswissenschaften studiert und arbeitet seit mehr als einem Jahrzehnt in den Medien. Daniel hat für verschiedene große Tageszeitungen und Online-Plattformen geschrieben und ist bekannt für seine tiefgründigen Analysen und klaren Darstellungen komplexer Sachverhalte. Er ist Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband und hat mehrere Auszeichnungen für seine exzellente Berichterstattung erhalten. In seiner Freizeit erkundet Daniel gerne die vielfältige Kulturszene Berlins und ist leidenschaftlicher Webentwickler.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schließen

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.