Berlin AktuellMedienÖffentlich-rechtliche RundfunkParteiPolitik

ARD-Chefs tricksen bei Gehältern – Brandner fordert Ende der Abzocke

Der öffentlich-rechtliche Rundfunk, insbesondere der Rundfunk Berlin-Brandenburg (RBB), steht schon seit geraumer Zeit aufgrund von Vorwürfen der Vetternwirtschaft und Verschwendung in der Kritik. Besonders kontrovers wurden die Gehälter der Spitzenverdiener des Rundfunks diskutiert, bei denen WDR-Chef Tom Buhrow jährlich Bezüge von rund 433.200 Euro erhält, deutlich mehr als der Bundeskanzler. Nun hat BILD herausgefunden, dass eine Arbeitsgruppe der ARD an einer neuen Gehaltsstruktur für Intendanten und andere Führungskräfte arbeitet und dass die ARD-Chefs einen Trick verwenden möchten, um weiterhin hohe Gehälter zu erhalten.

Stephan Brandner, stellvertretender Bundessprecher der Alternative für Deutschland, äußerte sich zu den Vorwürfen und fordert, dass das Abkassieren der Führungskräfte ein Ende haben müsse. Er plädiert für eine Neuausrichtung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks, weg von der Gebührenfinanzierung und hin zu einem sparsamen Grundfunk, der sich auf seinen Programmauftrag konzentriert und ausgewogene Information und Berichterstattung bietet.

Es bleibt abzuwarten, welche Maßnahmen die ARD ergreifen wird, um die Gehaltsstruktur der Führungskräfte zu reformieren und möglichen weiteren Missbrauch zu verhindern. Dieser Fall wirft erneut die Frage nach der Legitimation des öffentlich-rechtlichen Rundfunks und der Verwendung von Steuergeldern auf. Eine transparente und verantwortungsvolle Verwaltung der finanziellen Ressourcen ist von entscheidender Bedeutung, um das Vertrauen der Bevölkerung in den öffentlich-rechtlichen Rundfunk aufrechtzuerhalten.

Um eine Vergleichbarkeit der Gehälter in der ARD zu ermöglichen, geben wir in der folgenden Tabelle einen Überblick über die jährlichen Bezüge einiger ARD-Chefs:

| Führungskraft | Jährliche Bezüge |
|———————————-|———————|
| Tom Buhrow (WDR) | 433.200 Euro |
| Ulrich Wilhelm (BR) | 399.000 Euro |
| Karola Wille (MDR) | 394.080 Euro |
| Tom Buhrow (WDR) | 433.200 Euro |
| Ulrich Wilhelm (BR) | 399.000 Euro |
| Karola Wille (MDR) | 394.080 Euro |
| Tom Buhrow (WDR) | 433.200 Euro |
| Ulrich Wilhelm (BR) | 399.000 Euro |
| Karola Wille (MDR) | 394.080 Euro |

Siehe auch  Ein stiller Ort der Vergänglichkeit und Hoffnung: Die Invalidensiedlung im Norden von Berlin.


Quelle: AfD – Alternative für Deutschland / ots

Daniel Wom

Der in Berlin geborene Daniel Wom ist ein versierter Journalist mit einer starken Affinität für Wirtschaftsthemen. Er hat an der Freien Universität Berlin Journalistik und Wirtschaftswissenschaften studiert und arbeitet seit mehr als einem Jahrzehnt in den Medien. Daniel hat für verschiedene große Tageszeitungen und Online-Plattformen geschrieben und ist bekannt für seine tiefgründigen Analysen und klaren Darstellungen komplexer Sachverhalte. Er ist Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband und hat mehrere Auszeichnungen für seine exzellente Berichterstattung erhalten. In seiner Freizeit erkundet Daniel gerne die vielfältige Kulturszene Berlins und ist leidenschaftlicher Webentwickler.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schließen

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.